Apple Watch: Vine läuft nun auch auf der Smartwatch

Ab sofort könnt Ihr auch auf der Apple Watch Vines ansehen
Ab sofort könnt Ihr auch auf der Apple Watch Vines ansehen(© 2015 CURVED)

Update für die Vine-App unter iOS: Die beliebte Anwendung zum Teilen von kurzen Videos funktioniert nun auch auf der Apple Watch. Ab sofort könnt Ihr Vines also auch auf dem Wearable an Eurem Handgelenk begutachten.

Auch das Teilen und Bewerten von Vines ist ab sofort über die Apple Watch möglich, berichtet Caschys Blog. Dabei könnt Ihr entweder die Vines Eurer favorisierten Videoproduzenten anzeigen lassen; oder Ihr sucht im sogenannten "Featured-Feed" manuell nach Videos, die Euch interessieren.

Complications und Audio Remixe

Zudem könnt Ihr Euch durch die direkte Verbindung zur App Eure persönlichen "Vine Loops" auf der Apple Watch anzeigen lassen. Dazu dienen die "Complications", die in manche Watchfaces integriert sind. Unter "Anpassen" könnt Ihr ein solches Watchface so einrichten, dass Eure Loops von Vine angezeigt werden.

Außer der Vine-Unterstützung für die Apple Watch bringt das Update von Vine auch das Feature "Audio Remix" mit. Damit könnt Ihr die in einem Video verwendete Audiospur nutzen, um Eurerseits einen neuen kurzen Clip zu erstellen. Dazu müsst Ihr bei einem geöffneten Vine auf "..." tippen und anschließend "Einen Audio Remix erstellen" auswählen. Mit dem Feature soll es zudem künftig einfacher sein, Remixe von populären Vines zu finden. Die Version 4.4.0 der Vine-App steht ab sofort bei iTunes und im App Store für iOS zum kostenlosen Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Insta­gram arbei­tet an neuer "Favo­ri­ten"-Liste für mehr Privat­sphäre
Christoph Groth
Bei Instagram teilt Ihr besondere Fotos auf Wunsch bald nur mit Euren engsten Freunden
Mehr Kontrolle beim Teilen: Instagram testet eine neue Favoriten-Liste, mit der sich Inhalte nur für bestimmte Personen freigeben lassen.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Peinlich !17Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.