Apple Watch wurde im Weihnachtsquartal über 5 Millionen Mal verkauft

Her damit !15
Die Apple Watch verkauft sich aktuell besser als jede andere Smartwatch
Die Apple Watch verkauft sich aktuell besser als jede andere Smartwatch(© 2015 YouTube/Apple)

Die Apple Watch kam im Weihnachtsquartal offenbar sehr gut an: Die Absatzzahlen aller Smartwatches überhaupt übertreffen erstmals sogar die der klassischen Schweizer Uhrenhersteller, die gewöhnlich zu Weihnachten ebenfalls gute Geschäfte machen. Allerdings konnte kein anderer Hersteller auch nur annähernd so viele Smartwatches verkaufen wie Apple. Der größte Konkurrent landet weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz.

Apple soll allein im Weihnachtsquartal von seiner Smartwatch weltweit 5,1 Millionen Stück verkauft haben, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf Zahlen der Wirtschaftsexperten von Strategy Analytics. Demnach seien in dem betreffenden Quartal insgesamt 8,1 Millionen Smartwatches über die Ladentheke gegangen, während im gleichen Zeitraum von den klassischen Schweizer Uhren lediglich 7,9 Millionen Stück verkauft werden konnten.

Smartwatch-Markt wächst stark

Nach Absatzzahlen belegte Apple mit seiner Apple Watch demnach 63 Prozent des Marktes. Konkurrent Samsung konnte seine Produkte wie die Gear S2 nicht so erfolgreich an den Kunden bringen und nimmt mit insgesamt 1,3 Millionen verkauften Einheiten und einem Marktanteil von immerhin 16 Prozent den zweiten Platz ein.

Noch im gleichen Quartal des Jahres 2014 konnten laut dem Analysten insgesamt gerade mal 1,9 Millionen Smartwatches verkauft werden, was einem Zuwachs von 316 Prozent für das vierte Quartal von 2015 entspricht. Wie genau die Statistik die wirklichen Absätze widerspiegelt, kann allerdings nicht gesagt werden. Apple selbst hat bislang keine gesonderten Verkaufszahlen zur Apple Watch veröffentlicht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
14
Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
iPhone 8: Keynote findet offen­bar pünkt­lich im Septem­ber statt
Guido Karsten2
Vielleicht erfahren wir schon am 17. September 2017, wie das iPhone 8 wirklich aussieht
Bereitet Apple seine Support-Mitarbeiter etwa schon auf das iPhone 8 vor? Eine E-Mail an die Belegschaft könnte den Termin der Keynote verraten haben.
iPhone 8: Touch ID laut Chip-Liefe­rant wirk­lich im Display
Guido Karsten5
Her damit !19Wie in diesem Konzept angedeutet, soll beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor unter dem Display liegen
Das iPhone 8 soll wirklich mit Touch ID im Display erscheinen. Laut Berichten aus der Zulieferindustrie ist die Funktion fest eingeplant.