Apples TV-Antwort auf Netflix und Co. kommt wohl nicht vor iOS 9

Her damit !13
Bis Apple seinen Web-TV-Service startet, kann es noch eine Weile dauern
Bis Apple seinen Web-TV-Service startet, kann es noch eine Weile dauern(© 2014 CURVED)

Kein baldiger Start des Web-TV-Service von Apple: Das Unternehmen aus Cupertino soll unlängst Führungskräften von Partnern in der US-Fernsehbranche mitgeteilt haben, dass der Start der Netflix-Konkurrenz verschoben wird. Offenbar fehlen noch die dazu benötigten Lizenzen.

Die Verhandlungen von Apple mit den TV-Anbietern seien noch nicht abgeschlossen, berichtet Recode. Außerdem sei die Technologie noch nicht auf dem Stand für einen Release von Fernsehinhalten im Internet. Somit könnte es sein, dass der Dienst erst Ende 2015 oder sogar Anfang des Jahres 2016 an den Start geht. Damit läge das Release-Datum noch hinter der mutmaßlichen Veröffentlichung von iOS 9.

Kostenfrage bislang nicht geklärt

Apple plant offenbar seit geraumer Zeit, einen Service anzubieten, der eine Mischung aus Video-On-Demand-Angeboten (VoD) und Live-TV von lokalen Sendern darstellen soll. Im Gegensatz zu iTunes, wo lediglich Inhalte von Drittanbietern an die Nutzer vermittelt werden, hätte Apple zumindest bei den eingekauften Inhalten seines Streaming-Dienstes auch die Rechte an den Filmen und Serien – und dadurch auch höhere Einnahmen.

Ein erster Sender, der eine Kooperation mit Apple zumindest in Erwägung zieht, sei der US-Sender CBS. Dessen CEO Les Moonves sagte vor Kurzem, dass er mit Apples Eddy Cue in "andauernden Verhandlungen" stünde. CBS fände die Pläne zwar grundsätzlich gut, aber man sei sich über einen Punkt noch nicht einig geworden: Geld.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.