Astronaut, Koch, Pilot und mehr – diese neuen Emojis könnten kommen

Emoji 4.0 führt vielleicht auch Männer mit Hasenohren ein
Emoji 4.0 führt vielleicht auch Männer mit Hasenohren ein(© 2016 Emojipedia)

Neue Emojis im Anmarsch: Das Unicode-Konsortium hat mögliche Neuzugänge vorgestellt – insgesamt über 40 neue Emojis. Zusätzlich sind neue Geschlechter-Versionen in Arbeit, etwa eine Feuerwehrfrau, eine Beefeaterin und Männer in Leibchen mit Hasenohren.

Die Liste an Vorschlägen für das nächste Update enthält 16 bislang unberücksichtigte Berufe, sowohl als männliche als auch als weibliche Form. Geplant sind etwa Mechaniker, Bürokraft, Wissenschaftler, Lehrer oder Sänger. Je nach Weltanschauung zählt auch der Student zu den neuen Berufen. Frische Symbole sind auch zu finden, etwa die Zeichen für weiblich ♀ und männlich ♂ sowie den Asklepiosstab ⚕, das Zeichen der Heilkunde.

Emoji 4.0 im November

Wer Farbe bekennen möchte, darf auf die Veröffentlichung der Regenbogenfahne hoffen. Eine Flagge der Vereinten Nationen ist ebenso zu finden. Welche der vorgestellten Emoji mit dem offiziellen Release von Emoji 4.0 veröffentlicht werden, ist noch unklar – bis zum 24. Oktober hat das Konsortium noch Zeit, eine Entscheidung zu treffen. Der Rollout ist für November 2016 geplant.

Offizielle Emojis sind erst vor kurzem mit dem finalen Rollout von Android 7.0 Nougat eingeführt worden. Dafür mussten einige alte – und liebgewonnene – Bildchen weichen: die gelben Blobs sind künftig deutlich seltener zu finden. Menschenähnlichere Emojis übernehmen nun deren Rolle. Die aktuell vom Unicode-Konsortium vorgestellten Emojis dürften Beta-Nutzer von iOS 10 bekannt vorkommen: Dort waren die Neuzugänge teils schon verfügbar. Ob sie bald auch offiziell werden, bleibt abzuwarten.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung will gene­ral­über­holte Galaxy Note 7 doch wieder verkau­fen
Guido Karsten6
Her damit !6Samsung will das Galaxy Note 7 offenbar noch nicht aufgeben
Das Galaxy Note 7 kommt offenbar doch noch zurück. Wie Samsung nun mitgeteilt haben soll, sollen generalüberholte Exemplare wieder verkauft werden.
Im Google Play Store gibt es wie bei Apple nun die "Gratis-App der Woche"
Guido Karsten
Card Wars - Adventure Time ist im Play Store zurzeit die Gratis-App der Woche
Google führt wie Apple offenbar ein wöchentliches Sonderangebot in seinem Play Store für Apps ein: Die erste "Gratis-App der Woche" ist Card Wars.
StarCraft Remas­te­red in 4K und kosten­lose Klas­sik-Version ange­kün­digt
Die alte Grafik von StarCraft (links) wird in der Remastered-Edition (rechts) deutlich verbessert
Der Klassiker "StarCraft" erhält eine komplette Überarbeitung: Eine Remastered-Edition bietet eine überarbeitete Grafik in 4K sowie weitere Features.