Asus ZenFone 4 Selfie mit Front-Dualkamera ist offiziell

Das ZenFone 4 Selfie Pro enthält eine einfache Haupt- und eine duale Frontkamera
Das ZenFone 4 Selfie Pro enthält eine einfache Haupt- und eine duale Frontkamera(© 2017 Asus)

Asus stellt mit dem Zenfone 4 Selfie und dem Selfie Pro die ultimativen Werkzeuge für alle diejenigen zur Verfügung, die größten Wert auf Selbstportraits legen: Beide Smartphones bieten eine Dualkamera – auf der Vorderseite. Eine löst mit 20 und 8 Megapixeln auf, die andere sogar mit 24 und 5 Megapixeln.

Die Frontkamera wurde ursprünglich wohl einmal in Smartphones eingebaut, weil man fälschlicherweise davon ausging, dass alle Welt Videotelefonate führen möchte. Heute ist klar: Die Kamera kommt gut an, aber vor allem, weil sich mit Ihr tolle Selbstporträts knipsen lassen. Das Asus ZenFone 4 Selfie und das Selfie Pro treiben diesen Trend auf die Spitze. Beide Smartphones verbinden Mittelklasse-Hardware mit hochauflösenden Dual-Frontkameras, die für noch bessere Ergebnisse auch Weitwinkelaufnahmen bis 120 Grad ermöglichen.

Aufpreis könnte sich lohnen

Mit einem Preis von 299 Euro ist das ZenFone 4 Selfie bereits im Shop von Asus Frankreich gelistet. Die Hardware passt jedoch nur zum Teil zu diesem Preis: Die Selfie-Cam und 4 GB RAM sind ebenso wie 64 GB interner Speicher und Slots für zwei SIM-Karten sowie für eine microSD-Karte gern gesehene Features. Das 720p-Display und der Snapdragon 430-Chipsatz gehören aber eher ins Feld der unteren Mittelklasse.

Das ZenFone 4 Selfie Pro kostet hingegen 399 Euro, dafür löst das ebenfalls 5,5 Zoll große IPS-Display aber auch in Full HD auf, so dass die frisch geknipsten Selfies auch in angemessener Auflösung betrachtet werden können. Außerdem ist der schnellere Snapdragon 625 Chipsatz verbaut. Auf der Rückseite besitzen beide Geräte eine nicht näher beschriebene und einfache 16-MP-Kamera. Wann die beiden Selfie-Smartphones auch in Deutschland erhältlich sein werden, ist noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
ROG Mother­ship: Asus stellt ein Surface für Gamer vor
Sascha Adermann
Her damit !5Spezielle Gaming-Hardware trägt bei Asus das Label ROG (Republic of Gamers)
Asus zeigt auf der Messe CES in Las Vegas ein Gaming-Notebook mit ungewöhnlichem Konzept. Das ROG Mothership steckt voller High-End-Hardware.
Asus ZenFone 6 hat womög­lich die schreck­lichste Notch
Christoph Lübben
Das Asus ZenFone 5 (Bild) soll bald einen Nachfolger erhalten – der eine seltsame Notch besitzen könnte
Design-Unfall bei Asus? Auf einem Bild soll das ZenFone 6 mit einer Notch zu sehen sein, die nicht mittig am oberen Displayrand platziert ist.
Xiaomi Black Shark: Gaming-Smart­phone kommt offen­bar nach Europa
Sascha Adermann
Erscheint das Gaming-Smartphone Black Shark bald in Europa?
Xiaomi scheint sein leistungsstarkes Gaming-Smartphone Black Shark nach Europa bringen zu wollen. Darauf weist eine offizielle Webseite hin.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.