Bald könnt ihr YouTube Originals vermutlich gratis ansehen

YouTube will in Zukunft noch mehr Originals produzieren
YouTube will in Zukunft noch mehr Originals produzieren(© 2017 CURVED)

Nicht nur Netflix, Amazon, Apple und Co. produzieren für ihre Streaming-Dienste exklusive Fernsehserien und Filme. Google hat für seine Videoplattform YouTube ebenfalls eigene Inhalte auf Lager. Wie im Normalfall auch bei der Konkurrenz sind diese jedoch nur für zahlende Abonnenten verfügbar. Das soll sich in Zukunft jedoch ändern.

Wie Google gegenüber Variety verriet, hat das Unternehmen einen Plan ausgearbeitet: Künftig sollen die sogenannten YouTube Originals auch der breiten Masse an nicht zahlenden YouTube-Nutzern zur Verfügung stehen. Wer kein Abo abschließen möchte, soll exklusive YouTube-Premium-Inhalte dann kostenlos, aber mit Werbeeinblendungen sehen können.

Ab 2020 alles kostenlos verfügbar

Für das kommende Jahr und die Zukunft verspricht YouTube, weiter in eigene Inhalte zu investieren. Gleichzeitig sollen viele der exklusiven Serien und Filme bereits mit Werbeeinblendungen kostenlos abrufbar werden. Einige andere Originals bleiben jedoch vorerst noch YouTube-Premium-exklusiv. So soll beispielsweise die zweite Staffel der Karate-Kid-Serie "Cobra Kai" 2019 weiterhin zahlende Abonnenten vorbehalten sein.

Ab 2020 möchte Google dann alle eigens produzierten Inhalte mit Werbeeinblendungen kostenlos verfügbar machen. Gleichzeitig werden Nutzer aber wohl auch weiterhin die Möglichkeit haben, ein werbefreies Abo für YouTube Premium abzuschließen. Neben YouTube Originals umfasst der kostenpflichtige Dienst auch das Musik-Streaming-Angebot von YouTube Music und Google Play Musik sowie werbefreie Inhalte von YouTube Kids und YouTube Gaming. Weitere Informationen zu den Diensten bietet unsere Zusammenfassung zu YouTube Premium und YouTube Music.

Weitere Artikel zum Thema
YouTube Music bekommt Charts: Künf­tig findet ihr beliebte Songs leich­ter
Francis Lido
Die YouTube Charts auf dem Smartphone
Ab sofort informiert euch YouTube Music noch besser über angesagte Songs und Videos. Ihr findet sie nun in den sogenannten YouTube Charts.
YouTube: Das ist das unbe­lieb­teste Video aller Zeiten
Lars Wertgen
Youtube-App
In Rekordzeit wird ein YouTube-Video zum unbeliebtesten Clip der Plattform. Bitter aus Sicht von YouTube: Es trifft ein Video des eigenen Kanals.
Ein Grund­schü­ler ist der best­ver­die­nende YouTu­ber
Sascha Adermann
Ryan verdient auf YouTube Millionen von Dollars
Der bestverdienende YouTuber ist ein siebenjähriger Amerikaner. Dank seiner Videos ist er wohl schon jetzt Millionär.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.