Beats x MCM: Deutsche Edel-Marke bringt eigene Beats by Dre-Kollektion

Supergeil !12
Edel und teuer: die Beats x MCM Collection
Edel und teuer: die Beats x MCM Collection (© 2015 MCM)

Luxus für die Ohren: Das deutsche Luxuslabel MCM hat den Beats-Kopfhörern von Dr. Dre eine ebenso kostspielige wie auf den ersten Blick auch etwas gewöhnungsbedürftige Veredelung verpasst.

Beats by Dr. Dre und MCM haben sich zusammengetan und eine luxuriöse Produktreihe entworfen. Diese besteht aus einem Beats by Dr. Dre Studio Wireless Kopfhörer, Beats Tour In-Ear-Kopfhörern sowie einem Beats Pill Speaker Character Bundle. Besonders Letztgenannter dürfte bei manchem Betrachter für Schmunzeln sorgen. Denn der Look des coolen Boxen-Männchens fällt durchaus schräg aus. Zudem trägt der Pill Character laut Pressemitteilung ein praktisches MCM Backpack. Dabei stellt sich allerdings die Frage, welchen Nutzen dieser Mini-Rucksack im Alltag tatsächlich haben soll.

Beats x MCM: Edel-Beschallung im Reisetaschen-Look

Verpackt sind die einzelnen Utensilien der Beats x MCM Collection in Etuis mit MCM Cognac Visetos Monogram der Heritage Linie. Farblich ist das Ganze in edel anmutenden Braun-, Schwarz- und Goldtönen gehalten. Selbstverständlich ziert auch mehrfach das MCM-Label die Kopfhörer und das Zubehör. Die in den 1970er Jahren in München gegründete Firma hat sich durch die Produktion von teuren Reisetaschen und Koffern einen Namen in der Luxus-Branche gemacht.

Dementsprechend fallen auch die Preise für die Beats x MCM Collection aus. So kostet das komplette Paket rund 600 Euro. Wer lediglich die Beats Tour-Kopfhörer ergattern möchte, muss 250 Euro auf den Tisch legen und für das Pill-Lautsprecher-Lautsprecher-Männchen werden satte 400 Euro fällig. Die Kollektion soll ab Sommer 2015 erhältlich sein und lässt sich dann über die Produkt-Website bestellen.


Weitere Artikel zum Thema
USB 3.2 ange­kün­digt: So schnell ist der neue Stan­dard
Smartphones wie das Galaxy S8 sind mit USB-C ausgestattet – aber nicht mit USB 3.2
Der neue Standard USB 3.2 ist offiziell – und unterstützt hohe Datenübertragungsraten über mehrere Leitungen gleichzeitig.
Polaroid Pop: Herstel­ler präsen­tiert neue Sofort­bild­ka­mera
Michael Keller
Die Polaroid Pop erscheint im Oktober 2017
Traditionsunternehmen Polaroid feiert 2017 seinen 80. Geburtstag – und veröffentlicht zu diesem Anlass mit Polaroid Pop eine neue Sofortbildkamera .
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
1
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.