Bezahlen per iPhone 6: Gwen Stefani wirbt für Apple Pay

"Priceless Surprises": Unter diesem Motto steht die aktuelle Werbekampagne von MasterCard. In einem neuen Video sind das Apple iPhone 6 mitsamt seines neuen Bezahldienstes Apples Pay und Sängerin Gwen Stefani zu sehen. Darin werden Nutzern von Apple Pay viele Überraschungen versprochen.

Um an der Aktion teilnehmen zu können, müssen US-Bürger lediglich ihr MasterCard-Konto belasten – zum Beispiel, indem sie bei einem Einkauf mit dem iPhone 6 und Apple Pay bezahlen. Daraufhin winken viele "unbezahlbare Überraschungen", zum Beispiel ein Golf-Kart, Konzertkarten oder ein Treffen mit Gwen Stefani selbst.

Gwen Stefani liefert den Soundtrack zum Spot

Die Begleitmusik in dem Video kommt natürlich ebenfalls von Gwen Stefani, in Form ihrer aktuellen Single "Spark the Fire". Der nun veröffentlichte Spot ist nicht der erste, mit dem MasterCard auch das mobile Bezahlen via Apple Pay und iPhone 6 bewirbt: Bereits im Oktober gab es im Rahmen der Aktion "Priceless Surprises" ein Video, das vor allem Baseball-Fans ansprechen sollte. Damals konnten beispielsweise Eintrittskarten zu Spielen der Major Baseball League gewonnen werden. Der nun angelaufene Spot hat vermutlich eine andere Zielgruppe im Auge als Sport-Fans: So ist in dem Video etwa eine Mutter mit ihrer Tochter beim Bezahlen via Apple Pay zu sehen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Darum ist es explo­diert
Michael Keller
Samsung Galaxy Note 7 Akku
Samsung hat seinen Abschlussbericht zur Brandursache beim Galaxy Note 7 veröffentlicht. Demnach war der Akku schuld – in beiden Fällen.
Das Samsung Galaxy S8 wird nicht auf dem MWC vorge­stellt
Marco Engelien
So könnte das Samsung Galaxy S8 aussehen.
Das ist ein Hammer! Samsung lässt den Mobile World Congress 2017 aus. Das nächste Top-Gerät Samsung Galaxy S8 wird nicht in Barcelona vorgestellt.
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.