Bezahlen per iPhone 6: Gwen Stefani wirbt für Apple Pay

"Priceless Surprises": Unter diesem Motto steht die aktuelle Werbekampagne von MasterCard. In einem neuen Video sind das Apple iPhone 6 mitsamt seines neuen Bezahldienstes Apples Pay und Sängerin Gwen Stefani zu sehen. Darin werden Nutzern von Apple Pay viele Überraschungen versprochen.

Um an der Aktion teilnehmen zu können, müssen US-Bürger lediglich ihr MasterCard-Konto belasten – zum Beispiel, indem sie bei einem Einkauf mit dem iPhone 6 und Apple Pay bezahlen. Daraufhin winken viele "unbezahlbare Überraschungen", zum Beispiel ein Golf-Kart, Konzertkarten oder ein Treffen mit Gwen Stefani selbst.

Gwen Stefani liefert den Soundtrack zum Spot

Die Begleitmusik in dem Video kommt natürlich ebenfalls von Gwen Stefani, in Form ihrer aktuellen Single "Spark the Fire". Der nun veröffentlichte Spot ist nicht der erste, mit dem MasterCard auch das mobile Bezahlen via Apple Pay und iPhone 6 bewirbt: Bereits im Oktober gab es im Rahmen der Aktion "Priceless Surprises" ein Video, das vor allem Baseball-Fans ansprechen sollte. Damals konnten beispielsweise Eintrittskarten zu Spielen der Major Baseball League gewonnen werden. Der nun angelaufene Spot hat vermutlich eine andere Zielgruppe im Auge als Sport-Fans: So ist in dem Video etwa eine Mutter mit ihrer Tochter beim Bezahlen via Apple Pay zu sehen.


Weitere Artikel zum Thema
Neues Gear VR-Head­set vorge­stellt: Kompa­ti­bel zum Galaxy Note 8
Christoph Lübben
Das Gear VR für das Galaxy Note 8 ist breiter als ältere Modelle
Das Galaxy Note 8 ist für bereits erhältliche Gear VR-Ausführungen zu groß. Nun hat Samsung ein neues Modell des Headsets vorgestellt, das passt.
Galaxy Note 8 und Galaxy S8 Plus im Vergleich: Mehr als nur der S Pen
Jan Johannsen
Galaxy S8 Plus und Galaxy Note 8: Sie fallen kaum auf, aber es gibt noch mehr Unterschiede als den S Pen.
Die Gemeinsamkeiten vom Galaxy Note 8 und Galaxy S8 Plus sind nicht zu übersehen. Doch es gibt mehr Unterschiede als nur den S Pen.
Android 8.0 Oreo: Nutzer bekla­gen Blue­tooth-Probleme
Guido Karsten1
Android 8.0 Oreo ist zunächst nur für sehr wenige Geräte verfügbar
Die ersten Nutzer probieren bereits Android 8.0 Oreo aus und stoßen dabei offenbar auf Probleme mit Bluetooth. Google wünscht sich mehr Feedback.