BlackBerry aufgepasst: Nokia arbeitet an Smartphone mit Tastatur

So könnte das Nokia-Modell TA-1047 aussehen
So könnte das Nokia-Modell TA-1047 aussehen(© 2017 Baidu/诺记吧阿呆)

Konkurrenz für die klassischen BlackBerry-Geräte? Offenbar arbeitet HMD Global an einem neuen Nokia-Modell, bei dem es sich womöglich um kein waschechtes Smartphone handelt. Es ist vielleicht eher ein "halbes Feature-Phone", das auf eine physische Tastatur setzt.

Unter der Modellnummer TA-1047 wird das neue Gerät entwickelt, wie NokiaPowerUser berichtet. Optisch könnte es einem BlackBerry ähneln: Es soll also ein eher kleineres Display besitzen, während ein Großteil der Vorderseite von einer physischen Tastatur und Navigationstasten eingenommen wird. Davon geht offenbar eine Person aus, die in der Vergangenheit schon Informationen zu mehreren Nokia-Smartphones vor deren Veröffentlichung geliefert habe.

Mit hauseigenem Betriebssystem?

Das Display des Modells TA-1047 soll in der Diagonale nur 3,3 Zoll messen und mit 480 x 480 Pixel auflösen. Als Herzstück könnte ein eher langsamer Qualcomm 205 zum Einsatz kommen, der für Feature-Phones gedacht ist. Dementsprechend ist wohl auch davon auszugehen, dass hier ein Hybrid in Arbeit ist, der nur über einige Smartphone-Funktionen verfügt.

Als Betriebssystem kommt womöglich nicht Android zum Einsatz, sondern HMD Globals eigenes OS S30+, das ebenso die Neuauflage des Nokia 3310 ziert. Ob tatsächlich ein Hybrid-Smartphone in BlackBerry-Optik in Arbeit ist, hat der Hersteller aber offiziell noch nicht bestätigt. Dementsprechend gibt es auch keinen Termin für eine Vorstellung. Da Modell TA-1047 erst kürzlich die Zertifikation von der US-Behörde FCC erhalten hat, könnte das Gerät aber schon in wenigen Modellen enthüllt werden. Vermutlich auf dem Mobile World Congress (MWC) 2018 im Januar – immerhin verspricht HMD eine "gute Show".


Weitere Artikel zum Thema
Samsung und Huawei besiegt: Nokia ist König der Android-Upda­tes
Christoph Lübben
Supergeil !7Mit einem Nokia-Handy habt ihr bei Android-Updates rosige Aussichten (Bild: Nokia 9 PureView)
Mit einem Nokia-Smartphone seid ihr auf dem neuesten Stand: Samsung und Huawei können beim Thema Updates nicht mithalten – aber es gibt einen Grund.
Das Nokia 4.2 ist ab sofort in Deutsch­land erhält­lich
Francis Lido
Her damit !10Das Nokia 4.2: Ein Android-One-Smartphone mit Dualkamera
Mit dem Nokia 4.2 steht euch ein neues Android-One-Smartphone zur Auswahl. Es bringt unter anderem eine Dualkamera mit.
Nokia 9 PureView: Kaugummi über­lis­tet Top-Smart­phone
Francis Lido
Auf den Fingerabdrucksensor des Nokia 9 Pure View können sich wohl nicht alle Nutzer verlassen
Der Fingerabdrucksensor im Display des Nokia 9 Pure View funktioniert noch nicht optimal. Ein Nutzer kann ihn offenbar sogar mit Kaugummis überlisten.