BlackBerry aufgepasst: Nokia arbeitet an Smartphone mit Tastatur

So könnte das Nokia-Modell TA-1047 aussehen
So könnte das Nokia-Modell TA-1047 aussehen(© 2017 Baidu/诺记吧阿呆)

Konkurrenz für die klassischen BlackBerry-Geräte? Offenbar arbeitet HMD Global an einem neuen Nokia-Modell, bei dem es sich womöglich um kein waschechtes Smartphone handelt. Es ist vielleicht eher ein "halbes Feature-Phone", das auf eine physische Tastatur setzt.

Unter der Modellnummer TA-1047 wird das neue Gerät entwickelt, wie NokiaPowerUser berichtet. Optisch könnte es einem BlackBerry ähneln: Es soll also ein eher kleineres Display besitzen, während ein Großteil der Vorderseite von einer physischen Tastatur und Navigationstasten eingenommen wird. Davon geht offenbar eine Person aus, die in der Vergangenheit schon Informationen zu mehreren Nokia-Smartphones vor deren Veröffentlichung geliefert habe.

Mit hauseigenem Betriebssystem?

Das Display des Modells TA-1047 soll in der Diagonale nur 3,3 Zoll messen und mit 480 x 480 Pixel auflösen. Als Herzstück könnte ein eher langsamer Qualcomm 205 zum Einsatz kommen, der für Feature-Phones gedacht ist. Dementsprechend ist wohl auch davon auszugehen, dass hier ein Hybrid in Arbeit ist, der nur über einige Smartphone-Funktionen verfügt.

Als Betriebssystem kommt womöglich nicht Android zum Einsatz, sondern HMD Globals eigenes OS S30+, das ebenso die Neuauflage des Nokia 3310 ziert. Ob tatsächlich ein Hybrid-Smartphone in BlackBerry-Optik in Arbeit ist, hat der Hersteller aber offiziell noch nicht bestätigt. Dementsprechend gibt es auch keinen Termin für eine Vorstellung. Da Modell TA-1047 erst kürzlich die Zertifikation von der US-Behörde FCC erhalten hat, könnte das Gerät aber schon in wenigen Modellen enthüllt werden. Vermutlich auf dem Mobile World Congress (MWC) 2018 im Januar – immerhin verspricht HMD eine "gute Show".


Weitere Artikel zum Thema
Nokia-Smart­pho­nes auf dem MWC: Produkt­chef verspricht etwas Genia­les
Lars Wertgen
Sieht so das Nokia 9 aus und wird auf dem MWC 2018 vorgestellt?
HMD-Global-Produktchef Juho Sarvikas kündigt für den Mobile World Congress 2018 (MWC) "Unglaubliches" an – gemeint ist wohl ein Nokia-Smartphone.
Mobil in den Urlaub: Diese Gadgets gehö­ren in jeden Koffer
Marco Engelien3
Im Urlaub darf das Smartphone nicht fehlen
Gegen den tristen grauen Winter in Deutschland gibt es nur ein Gegenmittel: Ab in Urlaub! Wir zeigen euch, welche Gadgets die Reise erleichtern.
So sieht das Nokia 1 in freier Wild­bahn aus
Francis Lido2
So soll das Nokia 1 aussehen
Mit dem Nokia 1 wird HMD Global 2018 wohl ein weiteres Einsteiger-Smartphone herausbringen. Fotos sollen nun dessen Rückseite zeigen.