BlackBerry "Aurora" auf weiterem Bild gesichtet

Her damit !7
Das neue BlackBerry-Smartphone soll Aurora heißen
Das neue BlackBerry-Smartphone soll Aurora heißen(© 2017 Techie State)

Neues Bild soll das nächste BlackBerry-Smartphone zeigen: Vor einem Tag sind Fotos aufgetaucht, die das neue Gerät mit dem Beeren-Logo in freier Wildbahn zeigen sollen. Nun macht eine weitere Abbildung die Runde, bei der es sich angeblich um ein Pressebild handelt.

Das gerenderte Bild des BlackBerry-Smartphones stammt von der Webseite Techie State, der zufolge das Gerät wie das auf den Fotos den Codenamen "BBC100-1" tragen soll. Im Gegensatz zum auf dem MWC 2017 vorgestellten KeyOne, das von dem chinesischen Unternehmen TCL hergestellt wird, soll das neue Gerät von dem Partnerunternehmen PT Merah Putih aus Indonesien produziert werden. Offenbar ist das Gerät auch exklusiv für den dortigen Markt vorgesehen – und soll unter dem Namen "Aurora" veröffentlicht werden.

Mittelklasse mit viel RAM

Beim BlackBerry Aurora handelt es sich den Gerüchten zur Ausstattung zufolge um ein Smartphone der unteren Mittelklasse. Das Gerät soll ein Display besitzen, das in der Diagonale 5,5 Zoll misst und mit 1280 x 720 Pixeln in HD auflöst. Als Herzstück soll ein Snapdragon 425 verbaut sein, der auf 4 GB RAM und 32 GB internen Speicherplatz zugreifen kann. Der Akku hat mutmaßlich die Kapazität von 3000 mAh.

Das Aurora soll das erste Smartphone von BlackBerry werden, das als Feature die Verwendung von zwei SIM-Karten zur gleichen Zeit unterstützt. Doch auch dann, wenn das Gerät hierzulande nicht erscheinen sollte, können Fans der Marke auf neue Smartphones hoffen: TCL hat im Rahmen des MWC bereits angekündigt, dass 2017 außer dem KeyOne noch weitere Smartphones erscheinen sollen.


Weitere Artikel zum Thema
BlackBerry Motion im Test: Sicher­heit geht vor
Marco Engelien1
Her damit !11Ein echtes Arbeitstier: das BlackBerry Motion.
8.1
Das BlackBerry Motion hat keine Dualkamera und keine dünnen Display-Ränder. Dafür ist das Smartphone äußert robust. Was es noch kann, lest ihr hier.
Nokia, Moto­rola und Co.: Wer wirk­lich hinter den bekann­ten Marken steckt
Alexander Kraft4
Nokia ist längst nicht mehr die Firma, als die sie mal begonnen hat.
Große Marken wie Nokia, Motorola oder Blackberry sind im Laufe der Zeit durch viele Hände gegangen – für manche eine zweite Chance.
BlackBerry Motion: So schaut das neue Smart­phone im Detail aus
Christoph Groth4
Supergeil !14Das BlackBerry Motion ist nach IP 67 gegen Staub und Wasser geschützt
Kurz nach der offiziellen Enthüllung des BlackBerry Motion ist das Mitteklasse-Smartphone nun erstmals in einem Werbespot aus nächster Nähe zu sehen.