Fotos von neuem BlackBerry-Smartphone aufgetaucht

So soll das BlackBerry Merah Putih aussehen
So soll das BlackBerry Merah Putih aussehen(© 2017 CrackBerry)

Erscheint schon bald das nächste BlackBerry-Smartphone? Auf dem MWC 2017 in Barcelona hat der Auftragsfertiger TCL das KeyOne präsentiert, zu dem das kanadische Unternehmen lediglich die Software beisteuert. Nun sind Fotos eines weiteren Smartphones geleakt.

Das BlackBerry-Smartphone soll wie das indonesische Partnerunternehmen "Merah Putih PT" heißen und in erster Linie für den dortigen Markt bestimmt sein, berichtet CrackBerry. Der Codename für das Gerät während der Entwicklung soll "BBC100-1" lauten. Auffällig ist vor allem die silbrig schimmernde Rückseite des Smartphones, wobei unklar ist, ob es sich dabei vielleicht um eine Schutzhülle handelt.

Großer Arbeitsspeicher und Dual-SIM

CrackBerry zufolge soll das mysteriöse BlackBerry-Smartphone als Herzstück einen Snapdragon 425 nutzen, dessen vier Kerne mit bis zu 1,4 GHz getaktet sind. Dazu kommen angeblich 4 GB RAM und ein interner Speicher, der 32 GB umfasst. Das Display soll in der Diagonale 5,5 Zoll messen und in HD auflösen, der Akku hat mutmaßlich die Kapazität von 3000 mAh. Ein besonderes Feature soll die Möglichkeit sein, zwei SIM-Karten gleichzeitig zu benutzen.

Derweil ist noch unklar, ob das "Merah Putih PT" auch außerhalb von Indonesien erscheint. Sollte die Entwicklung bereits so weit fortgeschritten sein, wie es die Fotos vermuten lassen, erfahren wir bestimmt in naher Zukunft weitere Details zu dem Gerät. Doch auch ohne weltweiten Release wird es weitere BlackBerry-Smartphones geben: TCL hat bereits angekündigt, 2017 mehrere Geräte veröffentlichen zu wollen.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.