BlackBerry DTEK60: Eintrag auf Händlerseite verrät Design und Preis

Her damit !29
Die Ähnlichkeit des BlackBerry DTEK60 zu Alcatel-Geräten ist unübersehbar
Die Ähnlichkeit des BlackBerry DTEK60 zu Alcatel-Geräten ist unübersehbar(© 2016 CrackBerry)

So sieht das BlackBerry DTEK60 aus: Das kanadische Unternehmen hat sein neues High-End-Smartphone bislang noch nicht offiziell angekündigt – trotzdem war das Gerät auf der Webseite eines Online-Händlers kurzzeitig vorbestellbar. Dadurch wissen wir nun, wie viel "Argon" zum Release kosten soll.

So soll das BlackBerry DTEK60 bei dem Anbieter B&H Photo für kurze Zeit zur Vorbestellung angepriesen worden sein, berichtet CrackBerry. Mittlerweile ist die entsprechende Seite aber wieder offline. Dem Eintrag zufolge soll das Smartphone zum Release 499,99 Dollar kosten – für diesen Preis erhalten Vorbesteller mutmaßlich eine Schutzhülle und ein Aufladegerät für Reisen dazu.

Release am 17. Oktober?

Nachdem es zunächst hieß, dass der Marktstart oder zumindest die Vorstellung des BlackBerry DTEK60 am 11. Oktober 2016 erfolgen soll, gilt der 17. Oktober als nächster Kandidat für die Enthüllung. Wie die Bilder von B&H Photo belegen, sieht das Smartphone den Geräten der Idol-Reihe sehr ähnlich, die ebenfalls von Alcatel hergestellt wird. Allerdings hat die Kamera auf der Rückseite offenbar eine runde Einfassung – anders als es geleakte Bilder des "Argon" nahegelegt haben. Darunter sehen wir einen Fingerabdrucksensor und das BlackBerry-Logo.

Auch BlackBerry selbst hat bereits Informationen zur Ausstattung des DTEK60 verraten, wenn auch offenbar aus Versehen. Die Specs decken sich mit denen, die der Online-Händler nun angegeben hat: ein 5,5-Zoll-Display mit QHD-Auflösung, ein Snapdragon 820 als Antrieb, 4 GB RAM und 32 GB interner Speicherplatz, die erweiterbar sind. Als Betriebssystem ist ab Werk Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert. Die Hauptkamera soll mit 21 MP auflösen, die Frontkamera Selfies mit 8 MP ermöglichen. Vielleicht wissen wir schon in wenigen Tagen, wie die Ausstattung des Smartphones tatsächlich beschaffen ist.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller2
Her damit !34Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.