BlackBerry Venice: Neue Fotos geleakt

Unfassbar !15
Das Blackberry Venice im Bild-Leak hat abgerundete Kanten, aber ohne Curved-Display
Das Blackberry Venice im Bild-Leak hat abgerundete Kanten, aber ohne Curved-Display(© 2015 AndroidAuthority)

Das BlackBerry Venice ist bislang noch nicht einmal angekündigt, aber dennoch sind schon erste Renderbilder und nun auch eine Reihe von Fotos von dem möglicherweise bald kommenden Smartphone im Netz durchgesickert. Bei diesem Mobiltelefon soll BlackBerry erstmals voll auf Android setzen, anstatt wie bisher auf eine eigene Systemsoftware. Auf gerade frisch geleakten Bildern, die das BlackBerry Venice in Aktion zeigen sollen, hinterlässt das Gerät schon einen vergleichsweise fertigen Eindruck.

Auf den Hands-On-Bildern des BlackBerry Venice, die von einer anonymen Quelle Android Authority zugespielt wurden, sind deutlich die ausfahrbare Tastatur, der Bildschirm sowie einige Apps zu erkennen. Zumindest der dort gezeigte Prototyp nutzt eine Android-Version, deren Benutzeroberfläche sich stark an der Standard-Bedienoberfläche von Android orientiert. Des Weiteren erkennt man auf der Vorderseite die schon früher in Renderbildern beobachtete Glasfront mit abgerundeten Kanten. Allerdings wird hier einmal mehr offenbar, dass das BlackBerry Venice wohl kein Curved Display wie das Galaxy S6 Edge mitbringen wird. Wie die Bilder zeigen, legt BlackBerry bei diesem Gerät viel Wert auf Extras in der Benutzerführung.

Android-System mit BlackBerry-Extras

So lassen sich im Hauptschirm mehrere Gruppen von Shortcuts einrichten. Hier finden sich auch mehrere Symbole, mit deren Hilfe man tägliche Aufgaben schnell und einfach erledigen kann wie etwa Mails schreiben, Termine eintragen oder Kontakte hinzufügen. Ebenso ist es möglich mehrere Fenster von verschiedenen Apps nebeneinander auf dem Bildschirm anzuzeigen, wobei die Fenster viel genutzter Apps automatisch größer angezeigt werden. Wie der Tippgeber verrät, sollen sich auch verschiedene Apps durch Shortcuts mit der ausfahrbaren Tastatur starten lassen.

Bereits im August waren Hands-On-Bilder eines möglichen Prototyps des BlackBerry Venice auf einer vietnamesischen Seite aufgetaucht. Die dort aufgetauchten Aufnahmen zeigen exakt das gleiche Gerät von fast allen Seiten – allerdings ohne groß auf die Bedienoberfläche des verwendeten Android-Systems einzugehen.

Bisherigen Gerüchten zufolge soll das BlackBerry Venice mit einem Snapdragon 808-Prozessor nebst 3 GB RAM ausgestattet werden und einen QHD-Bildschirm mitbringen. Der Release soll noch im November dieses Jahres erfolgen. Über Preise und Konditionen ist allerdings bislang noch nichts bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
BlackBerry Motion im Test: Sicher­heit geht vor
Marco Engelien1
Her damit !8Ein echtes Arbeitstier: das BlackBerry Motion.
8.1
Das BlackBerry Motion hat keine Dualkamera und keine dünnen Display-Ränder. Dafür ist das Smartphone äußert robust. Was es noch kann, lest ihr hier.
Nokia, Moto­rola und Co.: Wer wirk­lich hinter den bekann­ten Marken steckt
Alexander Kraft4
Nokia ist längst nicht mehr die Firma, als die sie mal begonnen hat.
Große Marken wie Nokia, Motorola oder Blackberry sind im Laufe der Zeit durch viele Hände gegangen – für manche eine zweite Chance.
BlackBerry Motion: So schaut das neue Smart­phone im Detail aus
Christoph Groth4
Supergeil !13Das BlackBerry Motion ist nach IP 67 gegen Staub und Wasser geschützt
Kurz nach der offiziellen Enthüllung des BlackBerry Motion ist das Mitteklasse-Smartphone nun erstmals in einem Werbespot aus nächster Nähe zu sehen.