BlackBerry will 2016 profitabel werden – oder die Produktion einstellen

Her damit !8
Die Erwartungen des Herstellers an das BlackBerry Priv sind hoch
Die Erwartungen des Herstellers an das BlackBerry Priv sind hoch(© 2015 Blackberry)

Ein Jahr Bewährungsfrist, sonst ist Schluss: John Chen, CEO des Smartphone-Herstellers BlackBerry, hat nun den finanziellen Zeitplan für sein Unternehmen bekannt gegeben. Demnach bleibt BlackBerry nicht viel Zeit, um möglichst viele Smartphones zu verkaufen.

Chen hatte bereits zuvor angekündigt, dass BlackBerrys Zukunft im Smartphone-Geschäft auf dem Prüfstand stehe, ohne jedoch eine genaue Zeitspanne zu nennen, berichtet Recode. "Ich bin im Smartphone-Business, weil ich glaube, dass dadurch Wert hinzugefügt wird", sagte Chen auf einer Konferenz in Kalifornien. Außerdem sei der Markt unterversorgt. Nun wird das Unternehmen BlackBerry in kurzer Zeit beweisen müssen, dass es diese Lücke füllen kann.

Hoffnung ruht auf BlackBerry Priv

Hinter der Bühne der Veranstaltung verriet Chen gegenüber The Verge, dass BlackBerry rund fünf Millionen Smartphones verkaufen müsste, damit die Smartphone-Sparte profitabel wird. Vermutlich setzt Chen große Hoffnungen in das BlackBerry Priv: Erst kürzlich hat er persönlich das Slider-Smartphone mit Android als Betriebssystem angekündigt. Das Gerät könnte den Snapdragon 808 als Herzstück nutzen und soll zudem über eine 18-MP-Kamera verfügen, die Videoaufnahmen in 4K-Auflösung ermöglicht. Das BlackBerry Priv soll laut Chen noch im Jahr 2015 erscheinen.

Chen äußerte sich auch zur Strategie, neben dem eigenen BlackBerry 10 als Betriebssystem Android zu verwenden. Er sagte, dass er dem OS von Google den Vorzug geben würde, wenn dieses dieselben Sicherheitsfeatures wie BlackBerry 10 besitze. Sollte BlackBerry mit seiner Smartphone-Sparte scheitern, könnte sich das Unternehmen auf Software konzentrieren: Erst kürzlich hat der Hersteller die Firma Good Technology für 425 Millionen Dollar erworben, die vor allem auf Software-Lösungen für Unternehmen spezialisiert ist.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon führt virtu­elle Dash Buttons für Mobil­ge­räte und Deskto­psys­teme ein
So sollen die digitalen Dash Buttons aussehen
Nachschub auf Knopfdruck: Die Dash Buttons sollen jetzt auch in virtueller Form unkompliziert Käufe bei Amazon ermöglichen – bald auch in Deutschland?
Asus ZenFone 4: Release für Mai 2017 erwar­tet
1
Auf diesen Abbildungen soll eines der Smartphones aus der ZenFone 4-Familie zu sehen sein
Die ZenFone 4-Modelle könnten im Mai 2017 auf den Markt kommen. Wann die Smartphones allerdings vorgestellt werden, ist noch nicht bekannt.
Galaxy S8 erhält ähnli­ches Kühl­sys­tem wie das Galaxy S7
Guido Karsten
Unfassbar !6Im Galaxy S7 sorgt eine spezielle Leitung für die Verteilung der Abwärme des Chipsatzes
Mit dem Galaxy S7 hat Samsung eine neue Kühlvorrichtung eingeführt. Beim Galaxy S8 soll nun offenbar eine ähnliche Lösung zum Einsatz kommen.