Bleibt YouTube auf dem Fire TV? Amazon und Google vor Einigung

Womöglich könnt ihr bald keine YouTube-Videos mit Fire TV mehr schauen
Womöglich könnt ihr bald keine YouTube-Videos mit Fire TV mehr schauen(© 2017 CURVED)

So richtig vertragen sich Amazon und Google derzeit nicht. Das dürfte auch Auswirkungen auf die Nutzer haben. Mit Produkten wie dem Fire TV könnte das Ansehen von Videos auf YouTube also schon bald Geschichte sein. Offenbar schaut es aber so aus, als könnten sich die beiden Unternehmen schon bald einigen.

Eigentlich plant Google, dass ihr ab dem 1. Januar 2018 keine YouTube-Videos mehr auf Amazon-Geräten wie dem Fire TV schauen könnt, berichtet The Verge. Grund dafür sei ein Streit zwischen dem Suchmaschinenriesen und Amazon. Dennoch wird der Chromecast offenbar bald wieder im Sortiment des großen Onlinehändlers auftauchen – das soll allerdings nicht für den smarten Speaker Google Home und andere Google-Produkte gelten.

Ende des Streits erwünscht

Dennoch dürfte eine Einigung der beiden Parteien in absehbarer Zeit nicht unmöglich sein: Ein Sprecher von Google soll verkündet haben, dass man derzeit mit Amazon in Kontakt stehe. Ziel sei derzeit, durch die Diskussion eine hoffentlich positive Einigung zu erzielen. Demnach könnte es ebenso gut sein, dass sich Google dazu entschließt, YouTube auf Fire TV und Co. doch nicht zu blockieren – auch wenn die beiden Unternehmen sich offiziell noch nicht geeinigt haben. Bis zum 1. Januar 2018 haben sich noch Zeit und beide Firmen sind wohl darauf aus, dass der Streit schon bald endet.

In der Vergangenheit hat Google YouTube für den Echo Show kurzzeitig wohl schon zweimal blockiert. Amazon habe daraufhin kritisiert, dass der Suchmaschinenriese selektiv den Zugang zu einer Plattform blockiert, die eigentlich frei zugänglich sei. Es bleibt zu hoffen, dass tatsächlich in Kürze eine Einigung erzielt wird. Den Schaden dürften nämlich sonst besonders die Kunden der beiden Streiter haben.

Weitere Artikel zum Thema
Alexa wird zum Fitness-Trai­ner: Gymondo launcht Work­outs für Amaz­ons Echo
Tina Klostermeier
Gymondo und Alexa arbeiten jetzt Hand in Hand, um euch fit zu machen.
Hampeln vor der Glotze? Jane Fonda lässt grüßen. Warum nicht einfach Alexa als Trainerin einspannen: Gymondo startet Alexa Skill für Amazons Echo.
Fire TV ab 2018 ohne YouTube: Streit zwischen Google und Amazon eska­liert
Guido Karsten6
Unfassbar !13Das Angebot von YouTube könnt Ihr mit Amazons Fire TV bald wohl vorerst nicht mehr durchsuchen
Google und Amazon streiten sich über die Verfügbarkeit von Diensten und Produkten. Nun will Google YouTube für Fire TV und Echo Show abschalten.
Amazon Fire TV: Update bringt NFL-Foot­ball, Bild­schirm­lupe und Co.
Guido Karsten
Wenn Ihr etwas nicht lesen könnt, bietet Euch Fire TV nun eine BIldschirmlupe
Amazon hat für sein Fire TV ein Update veröffentlicht. Besonders Fans von American Football könnten davon begeistert sein.