Centriphone-Tutorial: So baut ihr Euer eigenes iPhone-Lasso

Mit seinem saucoolen Ski-Clip, bei dem ein iPhone den Fahrer während einer Abfahrt umkreist, hat Nicolas Vuignier YouTube im Sturm erobert. Über 3,6 Millionen Klicks später hat der Franzose ein Making-of bereitgestellt.

Vor allem wird deutlich, dass das Centriphone keine fixe Idee war. Bis das finale Video entstand, hatte das Skiass schon unzählige Prototypen im Tiefschnee versenkt.

Nach etlichen Pappmodellen entstand das fertige Flug-Gehäuse im 3D-Drucker. Befestigt wurde das iPhone nur mit einem Gummiband, das das Smartphone auf dem Flugkörper fixierte. Für den Weitwinkel-Effekt hat der Profisportler noch einen Aufstecklinse montiert. Durch kleine Ösen führte er zudem eine robuste Nylonschnur, um den Apparat während der Abfahrt um sich zu schleudern wir ein Lasso.

Centriphone lässt sich kaufen

Wer möchte, kann sich ein eigenes 3D-Modell ausdrucken. Die Vorlage hat Vuignier kostenlos zur Verfügung gestellt. Wahlweise könnt Ihr das ungewöhnliche Gehäuse auch kaufen. 39 Schweizer Franken werden für die GoPro-Variante fällig, ebenso viel kostet das Centriphone für das iPhone 6 bzw. iPhone 6s. Für beide Varianten hat der 25-Jährige mittlerweile auch ein Patent angemeldet.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !12HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth6
Her damit !15So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.