Das iPad Air 2 als Rockstar in neuem Apple-Spot

Der neue Apple-Werbespot zum iPad Air 2 rockt! Der Clip zeigt das neue Top-Tablet aus Cupertino, begleitet von fetziger Rockmucke, buchstäblich in Action – jede Menge, ganz unterschiedliche Action. Eines bleibt aber wie gewohnt: Begleitend zum Spot gibt es auch diesmal wieder eine eigene Webseite, die Euch die zahlreichen Apps aus dem Video vorstellt.

Hier wird nicht lang geredet – genau genommen kein einziges Wort – und allzu ruhige Bilder gibt’s auch nicht zu sehen: Der neue Werbespot zum iPad Air 2 drückt auf die Tube. Mit vielen Schnitten werden ganz unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten für Apples aktuelles Top-Tablet präsentiert, natürlich wie immer im Zusammenspiel mit den passenden Apps. Selbstverständlich finden sich auch die Klassiker unter den iPad-Anwendungsgebieten im Video wieder, etwa der Einsatz im Büro oder als Werkzeug für verschiedene kreative Bereiche vom Fotografen bis zum 3D-Designer. Aber auch als Hilfsmittel in der Werkstatt und als Gaming-Plattform wird das iPad Air 2 im Video präsentiert. Zum Abschluss des Clips gibt es dann noch für Apple-Verhältnisse durchaus unübliche Effekthascherei – mit einem dezenten Hinweis darauf, wie flach das Gerät mit all den vorgestellten Fähigkeiten eigentlich ist.

Das iPad Air 2 tanzt aus der Reihe

Das Video läuft unter der Überschrift "Change" – und tatsächlich markiert es eine Abkehr von Apples bisher gefahrener Werbe-Route. In der "Your Verse"-Kampagne zum Vorgänger iPad Air wurden die Möglichkeiten des Tablets noch in einem ruhigen, dokumentarischen Stil anhand konkreter Personen präsentiert. Die aktuellen Spots zum iPhone 6 und dem iPhone 6 Plus sind sogar quasi das exakte Gegenteil zum rasanten Anwendungs-Schnelldurchlauf des iPad Air 2-Clips: Zu ruhigen, auf das Wesentliche beschränkten Bildern preisen die prominenten Stimmen von Justin Timberlake und Jimmy Fallon pro Video humorvoll einen bestimmten Vorzug der neuen Apple-Smartphones an. Da tut etwas "Change" doch ganz gut.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Glass beamt euch, wohin ihr wollt
Michael Keller
Inwieweit Apple Glass wohl dem "Vorbild" Google Glass (Bild) ähnlich sein wird?
Anfang September 2020 wird Apple vermutlich nicht nur das iPhone 12 vorstellen, sondern auch Apple Glass. Nun sind Details zu dem Gadget aufgetaucht.
iPhone 12: Darum soll­ten sich Gamer den Kauf zwei­mal über­le­gen
Michael Keller
Her damit14iOS-Geräte wie das iPhone 11 werden Stadia und Co. nicht unterstützen
Das iPhone 12 wird ein kleiner Hochleistungsrechner – aber für Gamer vermutlich nicht die beste Option sein. Schuld daran sind Apples Richtlinien.
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten
Gefällt mir6Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?