Chromecast ist nun auch in der Schweiz verfügbar

Chromecast ist nun schon in insgesamt 18 Ländern verfügbar
Chromecast ist nun schon in insgesamt 18 Ländern verfügbar(© 2014 CURVED)

Auf Amazon-Deutschland konnte sich Google Chromecast zum hiesigen Release schnell einen Spitzenplatz in den Verkaufscharts sichern. Jetzt hat der daumengroße Streaming-Stick die Gelegenheit, sich in insgesamt 18 Ländern zu beweisen.

Seit dieser Woche ist Chromecast in weiteren Ländern erhältlich. Dazu zählen die Schweiz, Belgien und Portugal auf europäischer Seite sowie Japan und Australien. Weltweit steht das Gerät somit in insgesamt 18 Ländern in den Händlerregalen. In Deutschland erklomm Chromecast nach seinem Release im März Platz eins der Amazon-Verkaufscharts.

Auch offline nutzbar

Google Chromecast bietet Medien-Streaming via HDMI-Dongle ähnlich Apple AirPlay oder Miracast. Per App kommuniziert Ihr mit der Hardware und könnt so auf Streaming-Dienste wie das Video-On-Demand Portal Watchever zugreifen. Inzwischen lässt sich Chromecast auch offline nutzen, um etwa eigene Fotos vom Smartphone auf den heimischen Fernseher zu streamen. Leider funktioniert der Stick nur in Verbindung mit ausgesuchten Programmen und verweigert noch die Arbeit mit manchen Streaming-Apps. Mehr Informationen Rund um Chromecast findet ihr hier.

Weitere Artikel zum Thema
Sonos One im Test: Alexa klang noch nie so gut
Felix Disselhoff
Fügt sich gut ins Interieur ein: der Sonos One mit Alexa
Der Sonos One ist der erste smarte Lautsprecher der Multiroom-Spezialisten. Lohnt der Aufpreis gegenüber einem Amazon Echo? Der Test.
Apple Watch rettet US-Ameri­ka­ner mit akuter Lungenem­bo­lie das Leben
Francis Lido1
Die Apple Watch hat den Amerikaner auf einen erhöhten Herzschlag hingewiesen
Mehr als ein Fitness-Gadget: Die Apple Watch hat einen Amerikaner offenbar vor den Folgen einer lebensbedrohlichen Lungenembolie bewahrt.
Netflix soll 80 "Origi­nals"-Filme für 2018 planen
Francis Lido1
Netflix plant für 2018 günstige Indie-Filme und teure Blockbuster
Netflix setzt noch stärker auf Eigenproduktionen: Insgesamt 80 Filme verschiedenster Größenordnung will der Streaming-Dienst 2018 selbst produzieren.