Google Chromecast wird zum Verkaufsschlager bei Amazon

Her damit !25
Chromecast
Chromecast(© 2014 CURVED)

Google Chromecast ist endlich in Deutschland angekommen und erfreut sich auch hier großer Beliebtheit. In den Läden verkauft sich der Stick gut, bei Amazon hat er die Spitze der Verkaufs-Charts in der Kategorie Computer & Zubehör erklommen. Allerdings ist nicht jeder Käufer vom Produkt überzeugt, wie die Rezensionen zeigen.

Mittlerweile thront Google Chromecast auf Platz 1 der Amazon-Beststeller in der Kategorie Computer & Zubehör, der Versandhändler äußert sich dort aber nicht über die absolute Zahl der verkauften Exemplare. Zumindest 67 Nutzer haben den Streaming-Stick bis Sonntag rezensiert, allerdings mit gemischten Eindrücken. Insgesamt reicht es im Moment für eine Bewertung von durchschnittlich 3,9 von 5 Sternen.

Das sagen die kritischen Stimmen zum Chromecast

Zwar scheint der überwiegende Teil der Käufer zufrieden zu sein mit Chromecast, doch es gibt auch zahlreiche kritische Stimmen. Sie bemängeln, dass die WLAN-Umgebung das sogenannte Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) unterstützen muss, da sich die IP-Adresse des Sticks nicht manuell einstellen lässt – was vor dem Kauf aber nicht deutlich wurde. Auch kritisieren mehrere Rezensenten die stockende Abspielgeschwindigkeit der Videos, was vornehmlich bei WiFi-Routern im Frequenzbereich von 2,4 GHz auftritt.

Zudem werden Eure eigene Videos nicht unterstützt, und auch das Angebot der großen Streaming-Dienste wie Watchever und Co. lässt sich nur mit Chromecast-kompatiblen Apps nutzen. Hier haben offenbar sowohl Google als auch Amazon zu wenig Aufklärungsarbeit geleistet – wir haben Euch daher hier die wichtigsten Infos zu Chromecast zusammengestellt.

Arbeitet Amazon an einem eigenen Streaming-Stick?

Nichtsdestoweniger verkauft sich Google Chromecast offenbar sehr gut, in Großbritannien etwa hat der HDMI-Stick einen Verkaufsstart wie zuletzt das iPad hingelegt. Daher verwundert es nicht, dass Amazon angeblich an einem vergleichbaren Konkurrenzprodukt arbeitet.

Weitere Artikel zum Thema
Watche­ver macht angeb­lich dicht: Ende des Jahres hat es sich ausge­stre­amt
Guido Karsten
Weg damit !14Watchever ging Anfang 2013 an den Start
2015 hat Watchever noch seine Benutzeroberfläche renoviert und die Suche nach Inhalten verbessert. Nun soll feststehen: Der Dienst wird eingestellt.
Chro­me­cast: 70.000 Geräte von "PewDiePie"-Hack betrof­fen
Christoph Lübben
Euer Chromecast soll durch falsche Router-Einstellungen Angriffen ausgeliefert sein
Schon über 70.000 Nutzer sind vom "PewDiePie"-Hack betroffen. Allerdings haben die Angreifer wohl keine bösen Absichten.
Google Play Store durch verschärfte Richt­li­nien deut­lich siche­rer
Francis Lido
Google Play Protect sucht auf eurem Smartphone nach gefährlichen Apps
Im Google Play Store gelten seit einiger Zeit strengere Richtlinien. Diese sollen entscheidend zur Sicherheit beigetragen haben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.