CyanogenMod 11 und 12 final: Entwickler widmen sich CM12.1 und Android M

Supergeil !11
Neue Updates für CyanogenMod stehen bereit
Neue Updates für CyanogenMod stehen bereit(© 2015 CURVED Montage)

Release von CyanogenMod 11.0 und 12.0: Die Entwickler des alternativen Android-Betriebssystems haben gleich zwei neue Versionen angekündigt. Anschließend wollen sie sich auf CM12.1 und die Einbindung von Android M konzentrieren.

Die neuen Versionen von CyanogenMod basieren in Zukunft auf Android 5.1.1_r5, schreiben die Entwickler auf ihrem Blog. Die Entscheidung, jetzt noch eine CM11-Version zu veröffentlichen, die auf Android KitKat basiert, begründen die Entwickler mit der langsamen Verbreitung von Android Lollipop: Viele Nutzer hätten sich möglicherweise noch nicht mit dem Material Design angefreundet.

Ausrichtung auf CM12.1

CM12 basiert auf Android Lollipop und soll künftig die aktuellste Version von Googles Betriebssystem für mobile Geräte einschließen. Die Entwickler kündigten außerdem an, dass die sogenannten "Nightlies" und "Weeklies" für CM11 und CM12.0 langsam auslaufen werden.

Spätestens mit dem Release von Android M soll dann CM12.1 bereitstehen – laut PhoneArena möglicherweise pünktlich zum Release eines neuen Nexus-Smartphones. Wie CyanogenMod 12 auf einem OnePlus One aussieht, könnt Ihr Euch in unserem Video von April 2015 mit einem ersten Rundgang ansehen. Wie die Entwickler ebenfalls im April ankündigten, soll es auch künftig keine Microsoft-Apps innerhalb von CyanogenMod geben.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Lite erhält vier Kame­ras: Preis, Design und Specs bekannt
Guido Karsten
Das Huawei Mate 10 Lite kommt in China als Huawei G10 auf den Markt
Das Huawei Mate 10 Lite soll der günstige Ableger des neuen High-End-Modells werden. Die Ausstattung soll aber alles andere als langweilig werden.
iPhone X: Start der Massen­pro­duk­tion angeb­lich erneut verscho­ben
Guido Karsten8
Die Massenproduktion des iPhone X soll noch begonnen haben
Bisher läuft die Produktion des iPhone X angeblich nur auf Sparflamme. Wie es nun heißt, wurde der Start der Massenproduktion erneut verschoben.
Google über­nimmt Pixel-Team und Lizen­zen: HTC baut weiter Smart­pho­nes
Guido Karsten2
Viele der neuen Google-Mitarbeiter sollen schon am Google Pixel mitgearbeitet haben
HTC und Google sind sich einig: Für 1,1 Milliarden Dollar wechseln etwa 100 Smartphone-Spezialisten und Lizenzen zum US-Unternehmen.