Dank Apple Watch: 530 Millionen Smartwatches bis 2020

Her damit13
Die Analysten von Morgan Stanley trauen der Apple Watch einiges zu
Die Analysten von Morgan Stanley trauen der Apple Watch einiges zu(© 2014 Apple)

Steht uns eine Smartwatch-Ära bevor? Analysten gehen davon aus, dass sich die Apple Watch als wahrer Verkaufsschlager entpuppen und den Smartwatch-Markt beflügeln wird. Laut einem Bericht von iPhoneHacks erwarten die Experten von Morgan Stanley einen Mindestabsatz von 530 Millionen Smartwatches bis zum Jahr 2020. 

Die prognostizierte Menge an verkauften Smartwatches könne sich laut Morgan Stanley zudem bis 2020 auf insgesamt eine Milliarde erhöhen, wenn der Markt explodieren sollte. Generell würde das Smartwatch-Geschäft wesentlich schneller wachsen als Smartphones und Tablets in ihren Anfangstagen. Die Apple Watch soll dazu einen gehörigen Anteil beitragen. Denn die Analysten gehen davon aus, dass sich Apples Smartwatch-Debüt allein im ersten Jahr rund 30 Millionen Mal verkaufen wird.

Apple-Fans werden auch die Apple Watch kaufen

Bei den genannten 30 Millionen Exemplaren der Apple Watch handelt es sich allerdings noch um eine vorsichtige Einschätzung der Analysten. Demnach würden etwa zehn Prozent der Besitzer eines iPhone 5 oder eines seiner Nachfolger auch eine Apple Watch kaufen. Morgan Stanley orientiert sich bei dieser kühn anmutenden Einschätzung an der Apple-Geschichte: Schon beim iPad im Jahr 2010 gingen viele Analysten von lediglich 5 Millionen Exemplaren aus, die Apple im ersten Jahr ausliefern wollte – am Ende waren es 15 Millionen Stück. Im Zuge dessen würde die Apple Watch auch die bisherigen Erwartungen der Wall Street bei Weitem übertreffen


Weitere Artikel zum Thema
"Shot on iPhone": So cool setzt das iPhone 11 Pro Winder­sport in Szene
Francis Lido
Die Triple-Kamera des iPhone 11 Pro
Wie gut eignet sich das iPhone 11 Pro für Sportaufnahmen? Offenbar sehr: Apple hat Teilnehmer der Winter X Games beim Snowboarden gefilmt.
iOS 14: Wer ein iPhone SE hat, darf sich freuen
Lars Wertgen
Das iPhone SE zählt bis heute zu den beliebtesten Smartphones
Bis iOS 14 erscheint, müsst ihr euch noch einige Monate gedulden. Für Nutzer eines iPhone SE gibt es aber bereits gute Nachrichten.
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Gefällt mir6Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.