Dank Apple Watch: 530 Millionen Smartwatches bis 2020

Her damit !13
Die Analysten von Morgan Stanley trauen der Apple Watch einiges zu
Die Analysten von Morgan Stanley trauen der Apple Watch einiges zu(© 2014 Apple)

Steht uns eine Smartwatch-Ära bevor? Analysten gehen davon aus, dass sich die Apple Watch als wahrer Verkaufsschlager entpuppen und den Smartwatch-Markt beflügeln wird. Laut einem Bericht von iPhoneHacks erwarten die Experten von Morgan Stanley einen Mindestabsatz von 530 Millionen Smartwatches bis zum Jahr 2020. 

Die prognostizierte Menge an verkauften Smartwatches könne sich laut Morgan Stanley zudem bis 2020 auf insgesamt eine Milliarde erhöhen, wenn der Markt explodieren sollte. Generell würde das Smartwatch-Geschäft wesentlich schneller wachsen als Smartphones und Tablets in ihren Anfangstagen. Die Apple Watch soll dazu einen gehörigen Anteil beitragen. Denn die Analysten gehen davon aus, dass sich Apples Smartwatch-Debüt allein im ersten Jahr rund 30 Millionen Mal verkaufen wird.

Apple-Fans werden auch die Apple Watch kaufen

Bei den genannten 30 Millionen Exemplaren der Apple Watch handelt es sich allerdings noch um eine vorsichtige Einschätzung der Analysten. Demnach würden etwa zehn Prozent der Besitzer eines iPhone 5 oder eines seiner Nachfolger auch eine Apple Watch kaufen. Morgan Stanley orientiert sich bei dieser kühn anmutenden Einschätzung an der Apple-Geschichte: Schon beim iPad im Jahr 2010 gingen viele Analysten von lediglich 5 Millionen Exemplaren aus, die Apple im ersten Jahr ausliefern wollte – am Ende waren es 15 Millionen Stück. Im Zuge dessen würde die Apple Watch auch die bisherigen Erwartungen der Wall Street bei Weitem übertreffen


Weitere Artikel zum Thema
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !7Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Garmin vivo­move im Test: dezen­ter Fitness­tra­cker
Jan Johannsen
Garmin vivomove: Ist der rote Balken voll, will die Uhr bewegt werden.
7.5
Die Garmin vivomove ist eine klassische Uhr, die nebenbei Schritte zählt und die Daten auf das Smartphone schickt. Der dezente Fitnesstracker Test.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.