Dank Mi4 & Co: Xiaomi verkaufte 2015 schon über 35 Millionen Smartphones

Supergeil !6
Das Xiaomi Mi4i ist gerade erst erschienen und dürfte sich in diesem Jahr noch einige Male verkaufen
Das Xiaomi Mi4i ist gerade erst erschienen und dürfte sich in diesem Jahr noch einige Male verkaufen(© 2015 CURVED)

Xiaomi wächst rasch weiter und es ist kein Ende abzusehen. Nicht nur expandiert der chinesische Smartphone-Hersteller in diesem Jahr sowohl nach Brasilien als auch nach Indien, er baut vor allem seinen Absatz weiterhin stark aus: Wie Android Headlines berichtet, konnte Xiaomi allein in der erstenHälfte des Jahres 2015 bereits 35 Millionen Smartphones verkaufen. Die Zahl stammt von einem chinesischen Display-Hersteller.

Vergleicht man die Menge von 35 Millionen verkauften Smartphones mit dem Vorjahreszeitraum, so zeigt sich, dass Xiaomi kräftig zugelegt hat: In der ersten Hälfte von 2014 verkaufte der Hersteller noch 26 Millionen Stück. Insgesamt kam Xiaomi im vergangenen Jahr allerdings noch auf satte 61 MIllionen Verkäufe.

Xiaomi peilt die 100 Millionen an

Es kann also mit einer deutlich höheren Gesamtmenge für 2015 gerechnet werden, sofern Xiaomi auch in diesem Jahr in der zweiten Hälfte mehr Geräte verkauft als noch in der ersten. Laut eigenen Angaben strebt der Hersteller für 2015 zwischen 80 und 100 Millionen verkaufte Geräte an.

Die beeindruckenden Absätze von Xiaomi in der ersten Hälfte dieses Jahres dürften vor allem auf das Konto des Xiaomi Mi4 und des Xiaomi Mi Note gehen. Auch unsere Tests zum edlen China-Phablet und zum Android-Wolf im iPelz zeigten, dass Xiaomi alles andere als schlechte Arbeit leistet. Wie stark der Hersteller in diesem jahr noch zulegen kann, wird daher von neuen Geräten wie dem Xiaomi Mi4i sowie von den Smartphones abhängig sein, die da noch kommen mögen. Gerade auf das Xiaomi Mi5 und das Mi5 Plus sind wir sehr gespannt.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller3
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.