Darum könntet ihr in Zukunft schneller Android-Updates erhalten

Für Android Pie wird es wohl kein Update auf Version 9.1 geben – und das könnte gut sein
Für Android Pie wird es wohl kein Update auf Version 9.1 geben – und das könnte gut sein(© 2018 CURVED)

Es dauert bei einigen Smartphones viele Monate, bis endlich das aktuelle Android-Update ausrollt. Obwohl der Nachfolger bereits offiziell ist, erhalten einige Geräte zum Beispiel jetzt erst die Oreo-Version aus 2017. In Zukunft könnte sich die Wartezeit für euch aber verkürzen. Mit Version 9.0 des Betriebssystems soll Google sein Vorgehen bei Aktualisierungen ändern.

Es wird wohl kein Android 9.1 geben, wie XDA Developers berichtet. Womöglich soll künftig pro Jahr nur noch eine große Aktualisierung für das Betriebssystem veröffentlicht werden. So würde für Smartphone-Hersteller eine Version wegfallen, die sie mit viel Aufwand für ihre eigenen Geräte bereitstellen müssen. Letztendlich könnte das dazu führen, dass ihr fortan nicht mehr so lange auf ein neues Update warten müsst.

Hinweise im Code

Hinweise auf das Ausbleiben von Version 9.1 finden sich im Code des Betriebssystems: Mit jedem größeren Android-Update erhöht sich das sogenannte API-Level. So hat Android 8.0 den API-Level 26, Version 8.1 Level 27. Während Android 9.0 Pie dementsprechend API-Level 28 trägt, soll das für 2019 erwartete Android Q allerdings direkt API-Level 29 mitbringen. Die "29" hätte nach Googles alter Vorgehensweise eigentlich Version 9.1 erhalten müssen.

Für die Verteilung von monatlichen Sicherheitsupdates gibt es schon seit Android Oreo ein System, durch das Aktualisierungen schneller erscheinen können. Mit "Project Treble" haben Hersteller weniger Aufwand, um die Sicherheitspakete (oder neue Features) für ihre Smartphones bereitzustellen. Allerdings unterstützen längst nicht alle Geräte diese Neuerung. Wie schnell ihr ein Update erhaltet, hängt somit auch stark vom jeweiligen Hersteller ab.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.
Google Pixel 4a XL: Wieso wurde dieses Schmuck­stück einge­stampft?
Michael Keller
Smart9Das Pixel 4 (Bild) bekommt leider keinen Maxi-Ableger
So hätte das Google Pixel 4a XL ausgesehen: Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die das Design des Maxi-Smartphones preisgeben.