Das erste Kamera-Modul für Project Ara in Aktion

Kamera-Baustein für das Project Ara funktioniert: Toshiba hat auf einer Entwicklerkonferenz in Singapur die ersten Kamera-Module für das Baukasten-Smartphone von Google vorgestellt. Ein YouTube-Video demonstriert, wie die Kamera arbeitet.

Auf der Konferenz betonte Shardul Kazi, der Vizepräsident von Toshiba America, dass die entwickelten Module frei verfügbar gemacht werden sollen, berichtet das Modular Phones Forum. Auf diese Weise könnten Entwickler auf der ganzen Welt die Toshiba-Chips benutzen und weiterentwickeln. Toshiba will für das Project Ara Kamera-Module mit verschieden hoher Auflösung entwickeln, die von den Nutzern je nach Bedarf ausgewechselt werden können.

5-MP-Kamera im Video

Das Ziel sei es, für die Hauptkamera drei Module bereitzustellen, die jeweils mit 8 MP, 13 MP und 20 MP auflösen. Die Entwicklung der Bausteine sei in mehrere Phasen aufgeteilt: Ein Referenz-Modul mit der Auflösung von 5 MP sei bereits fertig. Bis 2016 sollen die anderen Exemplare bereitstehen – inklusive NFC, kabelloser Aufladefunktion und externem Speicherplatz.

Das im Video gezeigte Modul mit 5 MP sei das erste Kamera-Modul von Toshiba, das lauffähig ist. Wie in dem Video zu sehen ist, lässt sich das Segment auf einfache Weise auswechseln. Als Nächstes soll dann ein Referenz-Modul mit der Auflösung von 13 MP fertiggestellt werden, das im Vergleich zu dem jetzt gezeigten Modul auch neue Features biete. Um die Fortschritte zu dokumentieren, hat Toshiba für Project Ara eine eigene Webseite eingerichtet.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Videos zeigen Steue­rung unter iOS 11 ohne Touch ID und Home­but­ton
Guido Karsten2
Das iPhone 8 kann womöglich auch ganz ohne Homebutton gesteuert werden
In der Beta von iOS 11 sind offensichtlich einige Videos versteckt. Sie zeigen, wie das Navigieren ohne Homebutton ablaufen könnte.
Android 8 Oreo soll Smart­pho­nes mit Boot-Schleife selbst­stän­dig repa­rie­ren
Guido Karsten1
Android 8 Oreo YouTube Android
Googles Android 8.0 Oreo ist da und versorgt Nutzer mit praktischen Neuerungen. "Rescue Party" soll zum Beispiel Boot-Schleifen im Alleingang beheben.
Huawei Mate 10: Herstel­ler teasert neue Smart­phone-Serie an
Guido Karsten
Huawei Mate 10 Leica YouTube Huawei Mobile Deutschland
Bis zur Enthüllung des Huawei Mate 10 vergeht noch etwas Zeit, doch gibt der Hersteller schon erste Hinweise. Ein Teaser präsentiert die Kamera.