Das iPhone 6s auseinandergebaut: Teardown offenbart das Innenleben

Supergeil !11
Die Taptic Engine befindet sich im iPhone 6s unter dem Akku
Die Taptic Engine befindet sich im iPhone 6s unter dem Akku(© 2015 Youtube/Apple)

Das iPhone 6s im Teardown: Nur wenige Stunden nach dem Release des neuen Top-Smartphones mit 3D Touch hat sich das Team von iFixit daran gemacht, das Gerät in seine Einzelteile zu zerlegen. Dadurch werden die Unterschiede zum iPhone 6 deutlich.

Viele Neuerungen des Innenlebens vom iPhone 6s im Vergleich zum Vorgänger sind sofort zu erkennen, sobald die Hülle geöffnet ist: so zum Beispiel die Taptic Engine, der kleinere Akku und das 3D Touch-Display. Was bereits mehrfach vermutet wurde, ist nun Gewissheit: Der Akku des iPhone 6s weist eine Kapazität von lediglich 1715 mAh auf. Zum Vergleich: Der Akku des iPhone 6 hat eine Kapazität von 1810 mAh. Laut Apple sollen die Akkus der beiden Smartphones im Betrieb aber gleich lange durchhalten.

Taptic Engine nimmt viel Platz ein

Der Grund für den vergleichsweise kleinen Akku des iPhone 6s ist offenbar die sogenannte Taptic Engine, die im Inneren des Smartphones eine Menge Platz verbraucht und sich unter dem Akku befindet. Per Röntgenstrahlung hat iFixit die Taptic Engine durchleuchtet und vermittelt so einen spannenden Einblick in die Bauweise der Technologie.

Ein weiterer Unterschied des iPhone 6s zum Vorgänger ist das Display mit 3D Touch, das mit 60 Gramm Gewicht nun etwa 15 Gramm schwerer ausfällt als der Bildschirm des iPhone 6. Ein Großteil des zusätzlichen Gewichts stammt von den kapazitiven Sensoren, die für die Erfassung der Druckstärke Eurer Finger zuständig sind. Laut Apple ist die Touch ID beim iPhone 6s schneller als beim iPhone 6 – der Teardown habe nun offenbart, dass Apple keine Veränderungen der Hardware in diesem Bereich vorgenommen hat, berichtet 9to5Mac.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp Status: Auch WhatsApp kann jetzt Stories
Marco Engelien1
Weg damit !42WhatsApp Status erinnert an Snapchat Stories.
Die nächste Facebook-Tochter bedient sich bei Snapchat. Nach Instagram führt nun auch WhatsApp eine Stories-Funktion ein. Der Name: WhatsApp Status.
Micro­soft HoloLens v3 für den Heim­ge­brauch soll 2019 erschei­nen
Die Microsoft HoloLens könnte 2019 ein schlankeres Design besitzen
Eine neue HoloLens soll frühestens 2019 erscheinen: Microsoft soll direkt an der dritten Variante arbeiten – und das zweite Modell überspringen.
ZTE Blade V8 im Test: zwei Linsen, zwei Funk­tio­nen
Jan Johannsen
Die Dual-Kamera des ZTE Blade V8 könnt Ihr auf zwei Arten einsetzen.
7.7
Endlich mal eine Dual-Kamera mit zwei Funktionen: Mit dem ZTE Blade V8 könnt Ihr sowohl Porträt-Aufnahmen mit Unschärfe als auch 3D-Fotos aufnehmen.