Das Xiaomi Mi Mix 2 wird am 11. September vorgestellt

Her damit !6
Der Teaser zum Xiaomi Mi Mix 2 deutet sehr schmale Seitenränder an
Der Teaser zum Xiaomi Mi Mix 2 deutet sehr schmale Seitenränder an(© 2017 Weibo/Xiaomishouji)

In nur knapp zwei Wochen wird Xiaomi das Mi Mix 2 vorstellen – das kündigt das chinesische Unternehmens über seinen offiziellen Weibo-Kanal an. Ein erstes Teaser-Bild deutet erneut auf ein randloses Smartphone hin.

Bisherigen Informationen zufolge soll der Bildschirmrand des Xiaomi Mi Mix 2 noch dünner ausfallen als noch beim ohnehin schon fast randlosen Vorgänger. Das Display des Mi Mix 2 soll 93 Prozent der Front einnehmen, beim Erstling sind es 91,3 Prozent. Genaue Informationen liefert der Teaser nicht, obwohl eine Silhouette des Smartphones inklusive hervorgehobener Ränder zu sehen ist.

"Fullscreen 2.0"

Die Unterseite des Smartphones wird nämlich von einem Berg verdeckt. Wie viel Raum die Buttons einnehmen, lässt sich daher noch nicht abschätzen. Ob die Front wirklich komplett aus Display besteht wie in diesem inoffiziellen Konzept, ist daher fraglich. Dennoch wirbt der Teaser frei übersetzt mit dem Schlagwort "Fullscreen 2.0", weckt also Erwartungen an eine Front, die vollständig aus Display besteht. Die Enthüllung soll dem Datum auf dem Teaser zufolge am 11. September 2017 erfolgen – also voraussichtlich nur einen Tag vor Apples Keynote und der Ankündigung des iPhone 8.

Eine Gemeinsamkeit wird dem Xiaomi Mi Mix 2 und dem iPhone 8 nachgesagt: 3D-Gesichtserkennung als Sicherheitsfeature. Während sich bereits erhältliche Smartphones mit 2D-Gesichtserkennung teils schon durch grobkörnige Fotos austricksen lassen, soll die Tiefenerkennung der Kameras für zusätzliche Sicherheit sorgen.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
Weil der Winter naht: Das sind die besten "Game of Thro­nes"-Alter­na­ti­ven
Markus Fiedler
"Game of Thrones": Das Spiel der Throne wird 2018 fortgesetzt.
Niemand sollte ohne Schlachten, Drachen und Pathos sein: Diese "Game of Thrones"-Alternativen bringen euch über den Winter.