Der Xbox Game Pass lässt sich bald auch auf dem PC nutzen

Der Xbox Game Pass soll künftig nicht mehr Besitzern von Microsoft-Konsolen vorbehalten bleiben
Der Xbox Game Pass soll künftig nicht mehr Besitzern von Microsoft-Konsolen vorbehalten bleiben(© 2018 CURVED)

Der Xbox Game Pass ist eine Art Flatrate, mit der ihr ausgewählte Titel für die Xbox One und die Xbox 360 gegen eine monatliche Gebühr spielen könnt, ohne diese zu kaufen. Bislang ist das nur auf der Xbox One möglich. Möglicherweise steht der Dienst aber in Zukunft auch für den PC bereit.

Offenbar hat Microsoft das im Rahmen eines Quartalsberichts angekündigt, wie Game Informer berichtet. CEO Satya Nadelle soll die Anwesenden darüber informiert haben, dass sein Unternehmen plane, den Xbox Game Pass auch für den PC anzubieten. Wie genau die Realisierung aussehen wird, habe er allerdings nicht beschrieben.

Vertrieb über den Windows Store?

Game Informer zufolge sei naheliegend, dass Microsoft den Xbox Game Pass über den Windows Store anbieten wird. Die attraktivsten Titel, welche die Flatrate bietet, kommen von dem Unternehmen selbst.  Alle brandneuen Microsoft-Titel für die Xbox One könnt ihr darüber ab dem Tag ihrer Veröffentlichung spielen.

Auf dem PC ist das im Rahmen des "Xbox Play Anywhere"-Programms zwar bereits ebenfalls möglich. Allerdings müsst ihr die Spiele dafür kaufen. Der Xbox Game Pass bietet für aktuell 9,99 Euro im Monat Zugriff auf alle Exklusiv-Titel von Microsoft und insgesamt über 100 Xbox-Spiele.

Ab wann genau ihr die Flatrate über euren PC werdet nutzen können, ist unklar. Der Microsoft-Chef soll keinen Zeitplan genannt haben. Vermutlich wird es aber 2019 dazu kommen, wenn Microsoft-Titel wie "Crackdown 3" oder "Gears of War 5" anstehen.

Weitere Artikel zum Thema
"Apex Legends": Season 1 hält eine zweite neue Legende bereit
Francis Lido
"Apex Legends": Octane ist der erste neue Charakter in Season 1
Octane erhält bald Gesellschaft: Ein zweiter neuer Charakter für "Apex Legends" soll noch vor Ende von Season 1 erscheinen.
Stre­a­ming mit xCloud: So bringt Micro­soft Xbox-Spiele auf Handys
Christoph Lübben
Ein Xbox-Controller ist für xCloud wohl nicht unbedingt notwendig
Mit xCloud bringt Microsoft Xbox-Spiele auf Smartphones. Das Unternehmen macht Entwicklern dabei nötige Anpassungen sehr einfach.
"Batt­le­field V": "Feuer­sturm"-Trai­ler zeigt Battle-Royale-Game­play
Christoph Lübben
In "Battlefield V: Firestorm" ist selbst ein roter Traktor ein tödliches Gefährt
Mit "Battlefield V: Feuersturm" erscheint in Kürze ein weiteres Battle Royale. Ein spektakulärer Trailer zeigt, welche Spielmechaniken euch erwarten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.