Die besten Schutzhüllen und Folien für die Apple Watch

Peinlich !77
The Bumper von Actionproof umgibt die Apple Watch mit einem schützenden Gehäuse aus Gummi.
The Bumper von Actionproof umgibt die Apple Watch mit einem schützenden Gehäuse aus Gummi.(© 2015 Actionproof)

Glas und Gehäuse der Apple Watch sind zwar mehr oder weniger kratzfest. Damit Ihr aber gar nicht erst Kratzer entfernen müsst, könnt Ihr die Smartwatch in eine Schutzhülle stecken. 

Epik Apple Watch Kit

Lunatik hat bereits für zahlreiche Smartphones robuste Schutzhüllen im Angebot und nimmt sich mit dem Epik Apple Watch Kit nun auch der Smartwatch aus Cupertino an. Außer mehreren Bildern und allgemeinen Aussagen wie Kratz- und Stoßschutz durch ein Gehäuse aus Aluminium und zusätzlichen Schutz vor Wasser und Staub durch spezielle Abschirmungen über den Öffnungen gibt es bisher keine Details zum Case. Zu Einschränkungen bei der Benutzung der Uhr soll die Schutzhülle selbstverständlich nicht führen.

Epik Apple Watch Kit: Bisher nur ein Konzept, zu dem aber noch detaillierte Infos folgen sollen(© 2015 Lunatic)

Bisher könnt Ihr das Epik Apple Watch Kit noch nicht bestellen oder vorbestellen. Stattdessen besteht momentan nur die Möglichkeit, sich bei Interesse in einen E-Mail-Verteiler einzutragen, um eine Nachricht zu erhalten, wenn die Finanzierungsphase der Schutzhülle auf Kickstarter startet. Zu Beginn wird es das Case, das mit den Armbändern von Lunatik kompatibel sein soll, allerdings nur für die große 42-Millimeter-Version der Smartwatch geben.

X-Doria Defense Edge

Defense Edge von X-Doria schützt in erster Linie die Ecken und Kanten der Apple Watch vor Kratzern und spart das Display sowie die Krone aus. Innen ist die Schutzhülle aus Aluminium mit Gummi beschichtet, damit nicht Metall auf Metall trifft. Der Hersteller nimmt bereits Vorbestellungen für die 30 Dollar teure Defense Edge entgegen und will Ende Mai mit der Versand der Schutzhülle, die offenbar nur für die kleine 38-Millimeter-Version der Apple Watch erscheint, beginnen.

X-Doria Defense Edge schützt vor allem die Ecken und Kanten des Gehäuses vor Kratzern.(© 2015 X-Doria)

The Bumper

Bei The Bumper von Actionproof handelt es sich um eine Schutzhülle aus weichem Kunststoff, die Ihr über die 42-Millimeter-Version der Apple Watch zieht. Sie schützt das Gehäuse und das Display vor Kratzern und Erschütterungen, gleichzeitig sollen der Touchscreen, die digitale Krone und die Taste sowie Lautsprecher, Mikrofon und die Sensoren auf der Rückseite ohne Einschränkung funktionieren. Dadurch, dass das Case höher ist als das Display, schützt es auch dieses und nicht nur das Metallgehäuse vor Kratzern.

The Bumper von Actionproof umgibt die Apple Watch mit einem schützenden Gehäuse aus Gummi.(© 2015 Actionproof)

Für die Apple Watch und die Apple Watch Sport steht The Bumper in sieben und fünf verschiedenen Farben zur Auswahl. Die Schutzhülle hat bereits eine erfolgreiche Finanzierungsphase auf dem Crowdfunding-Portal Indiegogo hinter sich. Ihr könnt sie für 35 Euro auf der Webseite des Herstellers vorbestellen. Die Auslieferung soll ab Mitte Juni 2015 erfolgen. Für den Versand aus Italien fallen zusätzliche 4,49 Euro an.

Luvvit Hüllen und Folie

Luvvit stellt Euch mehrere Schutzsysteme für die Apple Watch zur Auswahl. Dazu gehören zwei verschiedenen Schutzfolien für das Display, von denen eine mit dem Härtegrad 9H+ sich nur von Diamanten zerkratzen lassen soll, sowie drei Schutzhüllen. Zwei bestehen aus durchsichtigem Kunststoff, wobei die Cristal ein hartes Case und die Clarity eine weiche Hülle ist. Bei der Steel handelt es sich um einen Rahmen aus Edelstahl mit einer Schutzfolie für das Display, den Ihr auf die Frontseite der Apple Watch klickt.

Luvvit hat durchsichtige Schutzhüllen für die Apple Watch im Angebot, wobei Ihr zwischen hartem und weichen Kunststoff wählen könnt.(© 2015 Luvvit)

Armorsuit MilitaryShield

Wenn Ihr die Apple Watch in voller Pracht zeigen, aber trotzdem das Display schützen wollt, dann werdet Ihr bei Armorsuit fündig. Der Hersteller hat Schutzfolien für beide Größen der Smartwatch im Angebot, wobei Ihr zwischen einer glänzenden und einer matten Variante wählen könnt. Darüber hinaus befinden sich noch drei Klebesets in unterschiedlichen Farben im Angebot, die Ihr nicht nur auf den Bildschirm klebt, sondern auch auf das Gehäuse, damit dieses nicht zerkratzt. Kostenpunkt: 13 Dollar, wenn Ihr nur das Display schützen wollt - und 20 Dollar, wenn Ihr die Apple Watch komplett zukleben möchtet.

Armorsuit MilitaryShield schützt wahlweise nur das Display oder klebt auch auf dem Gehäuse der Apple Watch.(© 2015 Armorsuit MilitaryShield)

Spigen Apple Watch Cases

Der Zubehör-Anbieter Spigen hat gleich vier verschiedene Schutzhüllen für die Apple Watch im Angebot. Bei der Slim Armor handelt es sich um ein Gehäuse aus flexiblem Kunststoff, zu dem eine Schutzfolie gehört, die auf das Display der Smartwatch geklebt wird. Die Rugged Armor ist vom Prinzip her identisch, nur dicker und robuster. Das Apple Watch Case Liquid Crystal ist deutlich unauffälliger, da es aus durchsichtigem, weichem Kunststoff besteht.

Das Spigen Apple Watch Case Thin Fit ist dagegen aus hartem Kunststoff gefertigt und wird von vorne auf die Smartwatch geklickt. Es schützt ihr Gehäuse und Display durch eine leichte Erhöhung vor Kratzern. Die Bedienelemente und Sensoren liegen, wie bei den anderen Schutzhüllen, frei. Die Schutzhüllen für die Apple Watch kosten 15 bis 20 Dollar. Ihr könnt sie direkt beim Hersteller vorbestellen.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Weih­nachts­ge­schenke für Nerds, Geeks und Gamer
Stefanie Enge
Die besten Weihnachtsgeschenke für Nerds, Geeks und Gamer
Über welche Geschenke freuen sich Nerds, Geeks und Gamer zu Weihnachten? Mit unserem Ratgeber wisst Ihr es.
Super Mario Run könnt Ihr euro­pa­weit in Apple Stores auspro­bie­ren
Guido Karsten
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Super Mario Run erscheint erst in knapp einer Woche für iOS. In Apple Stores dürft Ihr das Spiel nun aber bereits ausprobieren.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien4
Weg damit !13"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.