Display im iPhone 8 soll deutlich höhere Auflösung bekommen

Her damit !12
Das OLED-Display des iPhone 8 soll eine sehr viel höhere Auflösung besitzen
Das OLED-Display des iPhone 8 soll eine sehr viel höhere Auflösung besitzen(© 2017 9to5Mac)

Zuletzt hieß es, ein Teil des neuen OLED-Displays im iPhone 8 könnte für eine spezielle Funktionsleiste ähnlich der Touch Bar im MacBook Pro reserviert sein. Insgesamt soll aber auch die Auflösung des Bildschirms stark anwachsen, wie 9to5Mac berichtet.

Die Informationen über die erhöhte Auflösung des iPhone 8 stammen wie schon das Gerücht über die integrierte Funktionsleiste von KGI-Analyst Ming-Chi Kuo. Ihm zufolge soll der Bildschirm insgesamt mit ganzen 2800 x 1242 Pixeln auflösen, während Apps und der Home Screen nur auf einem 2436 x 1125 Pixel großen Teil davon angezeigt werden.

Neues Seitenverhältnis

Weil dieser Teilbereich eine Diagonale von 5,15 Zoll aufweisen soll, würde die Pixeldichte ganze 525 ppi betragen. Zum Vergleich: Das iPhone 7-Display löst bei einer Diagonale von 4,7 Zoll in 1334 x 750 Pixeln auf und kommt somit auf 326 ppi. Beim iPhone 7 Plus mit Full-HD-Auflösung und 5,5-Zoll-Bildschirm beträgt die Pixeldichte immerhin 401 ppi. Ein iPhone 8 mit einem wie oben beschriebenen OLED-Display mit 525 ppi wäre weitaus schärfer.

Eine weitere und wichtige Änderung, die mit der oben genannten Auflösung und Display-Größe des iPhone 8 einhergehen würde, ist allerdings das neue Seitenverhältnis: Das iPhone 7 und dessen größerer Plus-Ableger besitzen ein Display im Verhältnis von 16 : 9. Sowohl mit als auch ohne den Bildschirmbereich für die Funktionsleiste am unteren Ende des Bildschirms würde sich beim iPhone 8 hingegen ein ganz anderes Seitenverhältnis ergeben, bei dem sich die Frage stellt, ob zum Beispiel Videoinhalte in Zukunft mit schwarzen Rändern an den Seiten angezeigt werden sollen.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram verschlüs­selt jetzt auch Eure Anrufe
Stefanie Enge
Mit Telegram könnt Ihr nun sicher telefonieren
Die Chat-App Telegram bietet nun verschlüsselte VoIP-Anrufe an und verspricht dabei trotzdem gute Sprachqualität.
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für März 2017
Guido Karsten
Das Xperia Z5 gehört zu Sonys High-End-Smartphones von 2016
Sony hat seine aktuellen Xperia X-Modelle bereits mit dem März-Sicherheitsupdate versorgt. Nun folgen Xperia Z5, Z3 Plus und Co..
Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.
2
So könnte das Galaxy Note 8 laut einem Designer aussehen
Ganz sicher: So wird das Galaxy S8 aussehen. Ein Design-Konzept soll bis zu 90 Prozent dem echten Gerät entsprechen – ob das wirklich stimmt?