iPhone 8 mit Touch Bar? Gerüchte um Touch ID im Display verdichten sich

Supergeil !17
Das iPhone 8 soll etwa die gleichen Ausmaße wie das iPhone 7s haben
Das iPhone 8 soll etwa die gleichen Ausmaße wie das iPhone 7s haben(© 2017 9to5Mac)

Das iPhone 8 wird voraussichtlich einen besonderen Bildschirm besitzen: Schon lange heißt es, dass im Jubiläums-iPhone der Fingerabdrucksensor in das Display integriert sein soll. Einem aktuellen Gerücht vom Apple-Experten Ming-Chi Kuo zufolge gibt es dafür eine spezielle Fläche auf der Front des Smartphones, die womöglich mehrere Funktionen besitzt.

Der Analyst von KGI bestätigt demnach, dass der OLED-Bildschirm des iPhone 8 in der Diagonale 5,8 Zoll messen und nahezu die gesamte Frontseite bedecken wird, berichtet 9to5Mac. Von den 5,8 Zoll seien aber nur 5,15 Zoll für das eigentliche Display vorgesehen. Der restliche Raum am unteren Ende wird von Kuo als "Function Area" bezeichnet und soll unter anderem die Touch ID beinhalten. Möglich sei, dass dort auch virtuelle Buttons untergebracht sind – vergleichbar mit der Touch Bar, die Apple mit dem MacBook Pro (2016) eingeführt hat.

Gleiche Größe wie iPhone 7s

Das iPhone 8 soll trotz des großen Displays in etwa die gleichen Ausmaße besitzen wie das iPhone 7s mit 4,7-Zoll-Bildschirm. Gleichzeitig soll der Akku die Kapazität von 2700 mAh aufweisen, wie Ming-Chi Kuo bereits vor Kurzem berichtete. Dank der neuen Bauweise des Energiespeichers soll dieser aber in das Gehäuse passen. Zum Vergleich: Der Akku des iPhone 7 Plus mit 5,5-Zoll-Display besitzt die Kapazität von 2900 mAh.

Den Gerüchten zufolge wird das iPhone 8 einen Rahmen aus Stahl und ein Gehäuse aus Glas erhalten. Ein Feature des Jubiläums-iPhones könnte zudem die Möglichkeit sein, das Gerät kabellos aufzuladen – auch wenn dazu voraussichtlich Extra-Zubehör erforderlich ist. Angeblich will Apple mit der Produktion des neuen Top-Smartphones 2017 früher beginnen als in den Jahren zuvor; der Release wird aber wahrscheinlich wie gehabt im Herbst stattfinden.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und iPhone 8: Darum gibt es keine Leis­tungs­dros­se­lung
Christoph Lübben3
Das iPhone X soll von der Leistungsdrosselung nicht betroffen sein
Volle Leistung für das iPhone X und das iPhone 8: Apple soll seine neuen Modelle nicht drosseln. Grund dafür sei ein "Hardware-Upgrade".
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.
Werden iPhone X und iPhone 8 bald güns­ti­ger?
Christoph Lübben9
Peinlich !6Vielleicht sind iPhone X und iPhone 8 demnächst etwas günstiger
iPhone X und iPhone 8 könnten demnächst etwas günstiger werden: Angeblich verkaufen sich die Modelle in einigen Ländern schlechter als gedacht.