Kostenloses WLAN in Düsseldorf in Zukunft flächendeckend

Supergeil !9
In Düsseldorf soll es bald ein flächendeckendes WLAN geben – und zwar gratis
In Düsseldorf soll es bald ein flächendeckendes WLAN geben – und zwar gratis(© 2015 CC: Flickr/Alexander Schimmeck)

Kostenloses WLAN für alle: Die Stadt Düsseldorf hat angekündigt, im ganzen Stadtgebiet WLAN-Internetzugänge einrichten zu wollen, die von allen Menschen ohne Kosten genutzt werden können. Das Projekt soll am 17. Juli 2015 mit allen Details offiziell vorgestellt werden.

Das Angebot soll durch Werbung finanziert werden: Die Stadt Düsseldorf arbeitet für die Einrichtung der kostenlosen WLAN-Hotspots mit einem Unternehmen für Außenwerbung zusammen, berichtet Der Westen. Durch das Projekt soll Düsseldorf langfristig attraktiver werden.

Einrichtung seit 2013

Bereits im Jahr 2013 habe Düsseldorf damit begonnen, kostenlose Hotspots für WLAN einzurichten. Derzeit gebe es in der ganzen Stadt 55 solcher Punkte, an denen sich Bürger und Besucher gratis ins Internet einwählen können. Dafür ist es lediglich erforderlich, sich per Tablet oder Smartphone auf der entsprechenden Internetseite anzumelden.

Düsseldorf ist in Deutschland ein Vorreiter, steht mit seinen Plänen für flächendeckendes und kostenfreies WLAN aber nicht alleine da: Auch in Hamburg ist geplant, bis zum Jahr 2020 in der ganzen Stadt bis zu 7000 sogenannter Access-Points einzurichten. Und auch Google hat erst unlängst das Projekt Sidewalk Labs ins Leben gerufen, das sich ebenfalls mit der Möglichkeit beschäftigt, Großstädte flächendeckend ans Netz zu bringen. In New York soll es bereits erste Hotspots geben, an denen sich Menschen kostenlos ins WLAN einwählen können.


Weitere Artikel zum Thema
Apple TV 4K kann wohl bald Dolby Atmos: YouTube nur hoch­s­ka­liert in 4K
Guido Karsten
Apple TV 4K unterstützt leider nicht das 4K-Format von YouTube
Apple TV 4K erscheint dieser Tage im Handel und beherrscht erstmals auch Dolby Vision. Für Dolby Atmos Surround Sound müssen Nutzer aber noch warten.
Amazon arbei­tet an Alexa-Daten­brille und Smart-Home-Über­wa­chungs­ka­mera
Christoph Lübben
Amazon Echo könnte es bald auch als Datenbrille geben
Ein Amazon Echo für den Kopf: Offenbar ist eine Alexa-Brille in Arbeit. Zudem entwickle das Unternehmen eine Überwachungskamera für das Smart Home.
BlackBerry Kryp­ton: Erste Fotos aufge­taucht
Christoph Lübben
So soll die Rückseite des BlackBerry Krypton aussehen
Das BlackBerry Krypton wird neuen Informationen zufolge ein wasserdichtes Mittelklasse-Smartphone. Das Design soll dem KeyOne und dem Priv ähneln.