Entwicklung eingestellt: OnePlus 3 erscheint ohne Smartwatch

So sollte die OnePlus OneWatch angeblich einmal aussehen
So sollte die OnePlus OneWatch angeblich einmal aussehen(© 2014 BGR)

Das Design des Wearables stand bereits: OnePlus-CEO und Mitgründer Pete Lau hat laut Wall Street Journal in einem Interview das Ende der geplanten Smartwatch erklärt. Das OnePlus 3 dürfte daher ohne ein begleitendes Wearable erscheinen. Lau zufolge habe sein Unternehmen sich dazu entschieden, das Projekt zu verwerfen, obwohl die Designphase schon abgeschlossen war.

Wie der CEO erklärt habe, müsse OnePlus "fokussiert bleiben". Dies dürfte bedeuten, dass wir in nächster Zukunft keine anderen Produkte außer Smartphones vom Hersteller zu erwarten haben. Am 14. Juni 2016 wird mit dem OnePlus 3 das nächste High-End-Smartphone präsentiert und direkt im Anschluss in den Verkauf gegeben. Zum ersten Mal möchte OnePlus auf das aufwendige Einladungssystem verzichten und direkt zum Start ausreichend viele Exemplare für seine Kunden bereitstellen.

Von Apple gelernt?

Die ersten Leaks der sogenannten OneWatch sind mittlerweile bereits knapp zwei Jahre alt – und damals entstand ein regelrechter Hype um Smartwatches, dem so gut wie jeder Smartphone-Hersteller mit mindestens einem eigenen Modell folgte. Spätestens seitdem die Apple Watch auf dem Markt ist, scheint aber deutlich, dass die smarten Uhren längst noch nicht so hohe Verkaufszahlen erreichen wie Smartphones. Auch Apples großangelegte Versuche mit Sport- und Luxus-Modellen blieben wohl deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Womöglich hat OnePlus sich infolgedessen dazu entschieden, die eigene Smartwatch zu verwerfen und sich stattdessen vorerst weiter mit dem OnePlus 3 auf die Smartphone-Sparte zu konzentrieren. Gerüchten zufolge sollte die OneWatch ein Gehäuse aus Titan sowie ein von Saphierglas geschütztes OLED-Display erhalten. Zu den spannenderen Features, die der Uhr nachgesagt wurden, gehörte ein gebogener Akku im Armband, der womöglich für eine überdurchschnittliche Laufzeit gesorgt hätte.


Weitere Artikel zum Thema
Sphero stellt Smart­phone-gesteu­er­ten Light­ning McQueen aus "Cars" vor
Guido Karsten
Lightning McQueen YouTube Sphero
Auf BB-8 folgt Lightning McQueen: Der Spielzeughersteller Sphero bietet den roten Sportwagen aus den "Cars"-Filmen nun als ferngesteuertes Auto an.
Sony Xperia X und X Compact erhal­ten keine Nach­fol­ger
Guido Karsten1
Das Xperia X gehört bei Sony zur sogenannten "Premium Standard"-Klasse
Sony will nur noch Flaggschiff- und Mittelklasse-Smartphones bauen: Das Xperia X und das Xperia X Compact erhalten daher wohl keine Nachfolger.
iPhone 8: Render­bil­der zeigen erneut Touch ID auf der Rück­seite
Guido Karsten
Weg damit !7Das Design widerspricht einigen aktuellen Gerüchten zum iPhone 8
Das Rätselraten um die Positionierung von Touch ID im iPhone 8 geht weiter: Frisch aufgetauchte Rendergrafiken zeigen das Feature auf der Rückseite.