Entwicklung eingestellt: OnePlus 3 erscheint ohne Smartwatch

So sollte die OnePlus OneWatch angeblich einmal aussehen
So sollte die OnePlus OneWatch angeblich einmal aussehen(© 2014 BGR)

Das Design des Wearables stand bereits: OnePlus-CEO und Mitgründer Pete Lau hat laut Wall Street Journal in einem Interview das Ende der geplanten Smartwatch erklärt. Das OnePlus 3 dürfte daher ohne ein begleitendes Wearable erscheinen. Lau zufolge habe sein Unternehmen sich dazu entschieden, das Projekt zu verwerfen, obwohl die Designphase schon abgeschlossen war.

Wie der CEO erklärt habe, müsse OnePlus "fokussiert bleiben". Dies dürfte bedeuten, dass wir in nächster Zukunft keine anderen Produkte außer Smartphones vom Hersteller zu erwarten haben. Am 14. Juni 2016 wird mit dem OnePlus 3 das nächste High-End-Smartphone präsentiert und direkt im Anschluss in den Verkauf gegeben. Zum ersten Mal möchte OnePlus auf das aufwendige Einladungssystem verzichten und direkt zum Start ausreichend viele Exemplare für seine Kunden bereitstellen.

Von Apple gelernt?

Die ersten Leaks der sogenannten OneWatch sind mittlerweile bereits knapp zwei Jahre alt – und damals entstand ein regelrechter Hype um Smartwatches, dem so gut wie jeder Smartphone-Hersteller mit mindestens einem eigenen Modell folgte. Spätestens seitdem die Apple Watch auf dem Markt ist, scheint aber deutlich, dass die smarten Uhren längst noch nicht so hohe Verkaufszahlen erreichen wie Smartphones. Auch Apples großangelegte Versuche mit Sport- und Luxus-Modellen blieben wohl deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Womöglich hat OnePlus sich infolgedessen dazu entschieden, die eigene Smartwatch zu verwerfen und sich stattdessen vorerst weiter mit dem OnePlus 3 auf die Smartphone-Sparte zu konzentrieren. Gerüchten zufolge sollte die OneWatch ein Gehäuse aus Titan sowie ein von Saphierglas geschütztes OLED-Display erhalten. Zu den spannenderen Features, die der Uhr nachgesagt wurden, gehörte ein gebogener Akku im Armband, der womöglich für eine überdurchschnittliche Laufzeit gesorgt hätte.

Weitere Artikel zum Thema
Auf diesen OnePlus-Smart­pho­nes könnt ihr bald Videos bear­bei­ten
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T und ältere OnePlus-Smartphones können nun Videos über die Galerie-App editieren
Neue Funktionen für ältere Smartphones von OnePlus: Jetzt könnt ihr auf OnePlus 5, 5T, 3 und 3T auch Videoaufnahmen bearbeiten.
OnePlus 6 "Mirror Black": Herstel­ler gewährt Einblick in den Design-Prozess
Francis Lido
Die Glasrückseite des OnePlus 6
Das OnePlus 6 besitzt eine schicke Glasrückseite. Die dafür verantwortlichen Designer geben nun Einblick in ihre Arbeit.
OnePlus 6: Soft­ware-Update bringt neue Funk­tio­nen
Michael Keller
Mit OxygenOS 5.1.9 soll das OnePlus 6 noch bessere Fotos schießen
OnePlus rollt wie versprochen ein Update für das OnePlus 6 aus. Die neue Version des OxygenOS bringt nicht nur Verbesserungen für die Kamera mit.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.