Erste Schutzhülle fürs neue iPad Pro 10.5 gesichtet

Das erste iPad Pro stellte Apple bereits 2015 vor
Das erste iPad Pro stellte Apple bereits 2015 vor(© 2015 Apple)

Vor knapp einem Jahr hat Apple mit dem iPad Pro 9.7 das letzte Modell seiner High-End-Tablet-Reihe vorgestellt. Nun sollen gleich mehrere Nachfolger in Vorbereitung sein und auf ihre Präsentation im März oder April 2017 warten. Ein Hersteller für Schutzhüllen ist sich, zumindest was eines der erwarteten neuen Modelle betrifft, offenbar ziemlich sicher bezüglich der Bildschirmgröße des Tablets.

Ein spanischer Händler soll von diesem Hersteller eine detaillierte Beschreibung für eine Schutzhülle erhalten haben, die exklusiv für das neue iPad Pro 10.5 entworfen wurde. Wie Appleinsider berichtet, deutet darauf ein Beitrag des spanischen Twitter-Nutzers Marc Alonso hin. Er veröffentlichte auch einen Screenshot, auf dem E-Mail-Anhänge zu sehen sind, die offenbar nähere Erläuterungen zur iPad Pro-Hülle enthalten sollen.

Drei oder vier neue Tablets?

Leider fördert der Leak des Spaniers keine weiteren Spezifikationen zur Hülle zutage, anhand derer wir einen Eindruck davon erhalten könnten, wie das iPad Pro 10.5 aussehen könnte. Nach aktuellen Stand der Gerüchte könnten wir aber immerhin schon am 4. April direkt von Apple erfahren, wohin die Reise mit den Premium-Tablets gehen soll.

Angesichts des sich eher negativ entwickelnden Marktes für Tablets ist es etwas verwunderlich, dass Apple angeblich gleich drei oder sogar vier neue iPad Pro-Geräte vorstellen will, die sich in ihrer Größe zum Teil auch noch kaum unterscheiden sollen. Neben einem neuen 12,9-Zoll-Tablet und dem 10,5-Zoll-Modell, für das offenbar bereits Schutzhüllen entwickelt werden, soll es auch einen günstigeren Ableger des 9,7-Zoll-Modells und vielleicht sogar ein neues 7,9-Zoll-Gerät in der Größe des alten iPad mini geben.

Weitere Artikel zum Thema
Apples neuer iPad Pro-Spot schickt den "Compu­ter" in Rente
Guido Karsten1
iPad Pro Whats a computer apple youtube
Mit dem iPad Pro will Apple die Ära der PCs beenden. Ein neuer Werbespot zeigt, wie das Tablet für Kinder zum ständigen Begleiter im Alltag wird.
WhatsApp könnte demnächst auf iPads funk­tio­nie­ren
Guido Karsten
Her damit !5WhatsApp kann derzeit nicht auf einem iPad installiert werden
WhatsApp könnte in Zukunft auch ohne umständliche Tricksereien auf dem iPad laufen. Zumindest sollen sich die Entwickler mit dem iPad zu beschäftigen.
iPad mit iOS 11: Neue Apple-Videos mit prak­ti­schen Tipps veröf­fent­licht
Guido Karsten1
iPad iOS 11 YouTube Apple
Apple hat seine Videoreihe mit Tipps für iPad-Nutzer und iOS 11 erweitert. Die Folgen behandeln zum Beispiel Bildbearbeitung und Handschrifterkennung.