Erstes Foto durchgesickert? So sollen die neuen iPhones aussehen

Die Rückseite des iPhone XS ist auf dem geleakten Bild nicht zu sehen
Die Rückseite des iPhone XS ist auf dem geleakten Bild nicht zu sehen(© 2018 CURVED)

Seit Kurzem ist es offiziell: Apple wird am 12. September die iPhones für das Jahr 2018 vorstellen. Die beiden OLED-Modelle sollen bereits auf einem Bild zu sehen sein, das 9to5Mac erhalten hat. 

Der Webseite zufolge handelt es sich nicht um ein Foto von einem sogenannten "Mockup" beziehungsweise Dummy-Gerät. 9to5Mac scheint überzeugt von der Authentizität des Bildes, sodass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass ihr in dem unter diesem Absatz folgenden Tweet tatsächlich zwei der neuen iPhones seht. Außerdem stehe sicher fest, dass das OLED-Modell "iPhone XS" heißen werde und in den beiden gezeigten Größen erscheine. Eines davon messe in der Diagonale 5,8 Zoll, das andere 6,5 Zoll.

Heißen beide Modelle iPhone XS?

Offenbar laufen also beide Varianten unter der Bezeichnung iPhone XS. Diese steht bereits seit Längerem im Raum, jedoch sollte das größere der beiden OLED-iPhones eigentlich iPhone XS Plus heißen. 9to5Mac erwähnt den "Plus"-Zusatz zumindest nicht explizit, sondern verwendet für beide Geräte denselben Namen.

Darüber hinaus könne man bestätigen, dass beide Ausführungen des iPhone XS in einer goldenen Farbvariante erscheinen werden. Eine solche war auch für das iPhone X im Gespräch, erschienen ist sie bislang aber noch nicht. Dem Jubiläums-Smartphone von Apple sehen die beiden neuen iPhones übrigens anscheinend sehr ähnlich.

Die Bildschirmränder fallen ähnlich schmal aus und die Knöpfe scheinen an denselben Stellen zu sitzen wie beim iPhone X. Ob sich die Notch verändert hat, lässt sich schwer sagen. Denn aufgrund des teilweise schwarzen Hintergrundbilds ist sie überhaupt nicht auszumachen. In dem Video unter diesem Artikel seht ihr außerdem angeblich die Apple Watch 4, die offenbar tatsächlich einen größeren Bildschirm besitzt als das Vorgängermodell.


Weitere Artikel zum Thema
Power­beats Pro: Das sind angeb­lich Apples kabel­lose Sport-Kopf­hö­rer
Lars Wertgen
Die Kabelverbindung der Beats Powerbeats3 Wireless (Bild) soll beim Pro-Modell wegfallen
Wer mit dem Sitz der AirPods Probleme hat oder nach kabellosen Sport-Kopfhörern sucht: Apple arbeitet angeblich an passenden Powerbeats Pro.
Apple Card könnte auch außer­halb der USA erschei­nen
Francis Lido
Apple Card: Das iPhone des Kartenbesitzers gibt Auskunft über ausstehende Zahlungen
Kommt die Apple Card nach Deutschland? Offenbar denken die Verantwortlichen über eine internationale Einführung nach.
Apple TV Plus: Das hat Apple nicht zu seinem Stre­a­ming-Dienst verra­ten
Michael Keller
Einige Fragen zu Apple TV Plus ließ Tim Cook offen
Apple TV Plus ist offiziell: Doch die Vorstellung des Streaming-Dienstes Ende März 2019 hat mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.