Facebook: Künftig könnt ihr Fotos und Videos mit Musik unterlegen

Über Musiksticker könnt ihr nun Songs in Facebook Stories integrieren
Über Musiksticker könnt ihr nun Songs in Facebook Stories integrieren(© 2018 Faecebook)

Facebook will seinen Nutzern weitere Möglichkeiten bieten, sich durch Musik auszudrücken. Ab dem 25. Oktober 2018 stehen euch dafür diverse neue Features zur Auswahl. Unter anderem könnt ihr in Kürze Fotos und Videos einen Song hinzufügen.

Dies soll für sämtliche Fotos und Videos möglich sein, die ihr über Stories oder euren News Feed teilt. Nach dem Upload eures Bildmaterials fügt ihr diesem einfach einen sogenannten Musiksticker hinzu. Dabei könnt ihr aus verschiedenen Genres, Songs und Interpreten wählen und eine bestimmte Passage aus dem Lied aussuchen. Der Sticker zeigt dann sowohl Künstler als auch Songtitel an und lässt sich an einer Stelle eurer Wahl platzieren.

Lyrics in Lip Sync Live

Darüber hinaus erweitert Facebook die Funktion Lip Sync Live – ein Musikvideo-Feature, bei dem ihr eure Lippen zu bekannten Songs bewegen müsst ("Lip Synchronization"). Künftig soll Facebook in euren damit erstellten persönlichen Musikvideos Liedtexte einblenden. Zu Beginn ist das allerdings nur bei einigen Songs der Fall, weitere sollen später folgen. Außerdem soll das Feature künftig auch für Facebook Pages zur Verfügung stehen, also für Fan-, Marken-, Künstler- und Unternehmensseiten in dem sozialen Netzwerk.

Zu guter Letzt soll Musik auch einen höheren Stellenwert in eurem Facebook-Profil erhalten. Dort wird es "bald" eine neue Rubrik geben, in der ihr eure Lieblingssongs oder aktuell gehörte Musik hinzufügen könnt. Außerdem lassen sich Songs oben im Profil anheften, um Freunde darauf aufmerksam zu machen. Diese können die Lieder dann in eurem Profil abspielen. Facebook zeigt ihnen dann ein Video mit Fotos zum Interpreten an. Anschließend können eure Freunde den Song in ihrem Profil übernehmen oder die Künstlerseite des Musikers besuchen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Insta­gram: Namens­än­de­rung bestä­tigt
Francis Lido
Peinlich !38WhatsApp und Instagram gehören zu Facebook
Facebook plant eine Namensänderung für WhatsApp und Instagram. Diese soll die Zugehörigkeit der Apps verdeutlichen.
Störung zeigte: Face­book weiß, ob ihr einen Bart habt
Christoph Lübben
Unfassbar !5Ihr seid auf Selfies stets mit einem Bart zu sehen? Facebook weiß das – egal, ob es eure Gesichtsbehaarung ist
Facebook beschreibt eure Fotos: Dank der weltweiten Störung wissen wir nun, wie die Plattform Bilder von euch wirklich sieht.
Huawei-Smart­pho­nes sollen WhatsApp, Insta­gram und Co. weiter unter­stüt­zen
Francis Lido
Weg damit !11Die Apps von Facebook könnt ihr auch künftig auf Huawei-Smartphones nutzen
Entwarnung für Huawei-Nutzer: WhatsApp, Instagram und Facebook werden weiterhin auf den Smartphones des Herstellers laufen.