Facebook Live: Echtzeit-Streaming jetzt auch für Gruppen und Events

Auf Facebook Live können Nutzer Streams bald auch kommentieren
Auf Facebook Live können Nutzer Streams bald auch kommentieren(© 2016 Facebook)

Facebook Live erfährt ein Update und wird um einige Features bereichert: Das Echtzeit-Streaming, welches in Deutschland seit Februar 2016 verfügbar ist, kann demnächst auch für Facebook-Gruppen und -Veranstaltungen verwendet werden, wie das Unternehmen selbst verkündete. Außerdem kommen weitere nützliche Funktionen hinzu, die das Live-Erlebnis der Zuschauer verbessern und das Auffinden von Streams erleichtern sollen.

So soll es möglich werden, innerhalb von Facebook Live Echtzeit-Videos auch zu kommentieren, wobei die Posts unterhalb des Streams angezeigt werden. Wem das zu Umständlich ist, kann zumindest an beliebigen Stellen seine Stimmung anhand von Facebook Reactions-Emojis kundtun. Die Symbole erscheinen direkt im Video und poppen – ebenso wie die Kommentare – auch bei wiederholtem Abspielen auf, um Zuschauern, die den Stream nicht live verfolgen konnten ein gewisses "Dabei-Erlebnis" zu vermitteln.

Facebook-Freunde können zum Zuschauen eingeladen werden

Des Weiteren fügt Facebook neue Farbfilter und weitere Gestaltungsmöglichkeiten hinzu, mit denen Ihr den Live-Stream aufpeppen könnt. Damit Facebook Live-Streams von Nutzern des sozialen Netzwerks leichter gefunden werden können, wird eine Sektion namens "Live Video Destinations" in den Apps für iOS, Android und Co. hinzugefügt. In dieser werden aktuelle Streams – beispielsweise von Freunden – aufgelistet.

Im Web-Browser auf Desktop-Systemen kommt die "Facebook Live Map" zum Einsatz, auf der aktuelle Echtzeit-Streams in 60 Ländern weltweit gefunden werden können. Jeder Live-Stream bekommt außerdem künftig einen Einladungs-Button verpasst, mit dem es möglich ist, weitere Freunde zum Zuschauen einzuladen. Aktuell sind die neuen Features noch nicht verfügbar, sollen aber in den kommenden Wochen Stück für Stück weltweit ausgerollt werden.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book: Kartell­amt will Face­book das Daten­sam­meln erschwe­ren
Christoph Lübben
Facebook sammelt nicht nur über die eigene App Daten
Das Kartellamt hat entschieden: Facebook darf künftig nicht mehr ungefragt über Dritte Daten von euch sammeln. Ob es aber wirklich so kommen wird?
Face­book legt offen, wie eure Daten für Werbung genutzt werden
Sascha Adermann
Künftig sollt ihr bei Facebook genauere Angaben zur Nutzung eurer Daten für Werbung erhalten
Wird Werbung bei Facebook transparenter? Das soziale Netzwerk stellt euch wohl bald umfangreichere Informationen über die Nutzung eurer Daten bereit.
Face­book wie Mark Zucker­berg nutzen: Messen­ger erlaubt Nach­rich­ten löschen
Francis Lido
Der Facebook Messenger lässt euch bald Nachrichten zurückholen
Ihr wollt versendete Nachrichten im Facebook Messenger löschen? Ein in Kürze erscheinendes Update soll euch das ermöglichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.