Facebook Messenger benötigt keinen Facebook-Account mehr

Weg damit !6
Der Facebook Messenger heißt Euch künftig auch ohne Facebook-Profil willkommen
Der Facebook Messenger heißt Euch künftig auch ohne Facebook-Profil willkommen(© 2015 Facebook, CURVED Montage)

Der nächste Schritt auf dem Weg zu einer Milliarde Nutzern: Der Facebook Messenger setzt künftig kein eigenes Profil im sozialen Netzwerk voraus. Ohne Facebook-Account erfordert die Anmeldung Euren Namen und Eure Telefonnummer.

Vor der ersten Anmeldung im Facebook Messenger erscheint unterhalb des üblichen Facebook-Login-Buttons eine neue Schaltfläche, die sinngemäß übersetzt mit "Nicht auf Facebook?" beschriftet ist. Der Weg über diesen Button erfordert zur Registrierung die Angabe Eures Vor- und Nachnamens sowie Eurer Telefonnummer und ein Profilbild. Wer diese nicht mit Facebook teilen möchte, dem steht auch in diesem Schritt noch am unteren Rand des Displays der herkömmliche Login offen.

Kontakte-Import vom Smartphone

Da Ihr bei der ersten Anmeldung ohne Facebook-Account eine leere Kontaktliste im Messenger vorfinden werdet, setzt die App auf die Möglichkeit zum Import Eurer Kontaktliste vom Smartphone. Die gab es schon vorher und gleicht die Telefonnummern Eurer Smartphone-Kontakte mit der Facebook-Datenbank ab – diese Suchfunktion erwischt also nur all jene, die ihre Rufnummer in ihrem Facebook-Profil angegeben haben. Ihr könnt in der Messenger-App aber auch manuell nach den Namen Eurer Freunde und Bekannten suchen.

Die neue Login-Möglichkeit im Facebook Messenger ist vorerst nur in den USA, Kanada, Venezuela und Peru verfügbar. Sie soll aber künftig auch andere Länder erreichen. Schließlich dürfte sie dabei helfen, die Nutzerzahl des Messengers näher an die Milliardenmarke zu bringen – nach dem letzten Stand fehlen dazu noch 300.000.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
Nokia 8 mit 6 GB RAM und mehr Spei­cher kommt nach Deutsch­land
Guido Karsten2
Das Nokia 8 in der Farbe "Polished Blue"
Das Nokia 8 ist erst vor wenigen Wochen in Deutschland auf den Markt gekommen. Nun soll auch die stärkere Variante mit mehr Speicher folgen.
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.