Facebook Messenger zeigt bald weltweit Werbung an

Im Facebook Messenger startet ein neues Werbeformat
Im Facebook Messenger startet ein neues Werbeformat(© 2015 Facebook, CURVED Montage)

Deutsche Werbetreibende können über den Facebook Messenger bald Anzeigen schalten: Über seinen Unternehmens-Blog teilte Facebook mit, dass die neuen Messenger-Ads im Rahmen ihrer Beta-Version nun auf der ganzen Welt starten.

Dem Unternehmen zufolge sind erste Tests in Australien und Thailand "vielversprechend" verlaufen. Seit dem 11. Juli 2017 stellt Facebook die Beta-Version der Messenger-Ads weltweit zur Verfügung. Dadurch haben auch die hiesigen Unternehmen in Kürze die Möglichkeit, ihre potenzielle Kundschaft über Werbeanzeigen im Facebook Messenger zu erreichen.

Erste Einblendungen Ende Juli

Im weiteren Verlauf des Monats will Facebook die neuen Anzeigen schrittweise für die Facebook-Werbetreibenden auf der ganzen Welt freischalten. Das soziale Netzwerk weist in dem Blogpost noch einmal darauf hin, dass mehr als 1,2 Milliarden Menschen jeden Monat den Facebook Messenger nutzen. Für die Werbeagenturen ergebe sich daher eine Möglichkeit, die Reichweite ihrer Kampagnen maßgeblich zu vergrößern.

Unklar ist zur Stunde, ab wann Ihr als Nutzer regelmäßig Werbeeinblendungen im Facebook Messenger sehen werdet. Facebook zufolge erhält ein kleiner Prozentsatz der Messenger-Anwender gegen Ende des Monats erste Werbeeinblendungen. Diese beschränken sich jedoch auf den Home-Bildschirm der App. Nach bisherigem Kenntnisstand müsst Ihr also nicht befürchten, dass die Anzeigen bald in Euren Chat-Verläufen auftauchen. Die Messenger-App bietet neben den neuen Ads übrigens bereits einige Werbeformate an: Mit den Click-to-Messenger-Ads öffnen Nutzer zum Beispiel Chats mit einem Unternehmen, sobald sie auf eines der Werbebanner im Facebook-News-Feed klicken oder tippen.

Weitere Artikel zum Thema
Portal: Face­book nimmt es mit dem Daten­schutz doch nicht so ernst
Christoph Lübben
Portal ermöglicht Videotelefonie, im Gegenzug erhält Facebook Daten über Anrufe
Mit Portal hat Facebook einen smarten Lautsprecher inklusive Display vorgestellt. Offenbar sammelt das Gerät mehrere Nutzerdaten.
Face­book Messen­ger lässt euch bald eben­falls Nach­rich­ten zurück­ho­len
Guido Karsten
Fehler beim Versand von Nachrichten lassen sich im Facebook Messenger bald korrigieren
WhatsApp bietet die Option schon länger: Nun sollen auch die Entwickler des Facebook Messengers an einer Löschfunktion für Nachrichten arbeiten.
Huawei will 2019 ein falt­ba­res Smart­phone vorstel­len
Francis Lido
Nach der Enthüllung des Mate 20 Pro (Bild) hat sich Huawei zu seinem faltbaren Smartphone geäußert
2019 sollen mindestens zwei faltbare Smartphones erscheinen: Neben Samsung will auch Huawei ein solches Gerät auf den Markt bringen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.