Faltbares iPhone als Konzept: So könnte es aussehen

Eine künftige iPhone-Generation könnt ihr womöglich knicken
Eine künftige iPhone-Generation könnt ihr womöglich knicken(© 2019 LetsGoDigital)

Geht Apple mit einem faltbaren iPhone einen anderen Weg als die Konkurrenz? Während wir bereits mutmaßliche Bilder von Klapp-Smartphones diverser Hersteller gesehen haben, gibt es zu einem solchen Apple-Gerät noch kein Material – und das ändert sich so schnell wahrscheinlich auch nicht. Ein Konzept zeigt aber bereits jetzt, wie ein iPhone aussehen könnte, dass ihr knicken könnt.

Die 3D-Renderbilder, von denen ihr eines direkt über diesem Artikel seht, stammen von dem niederländischen Portal LetsGoDigital. Sie orientieren sich an den Zeichnungen eines Apple-Patents, das zuletzt in der Datenbank des US Patent and Trademark Office (USPTO) aufgetaucht ist. Demnach plant das Unternehmen ein faltbares iPhone, das sich vertikal zusammenklappen lässt – wie etwa das Motorola RAZR.

Kompaktes Design, statt Hybrid

Im geschlossenen Zustand ist das Gerät dann relativ kompakt und findet in jeder Hosentasche Platz. Geöffnet ist das iPhone-Konzept so groß wie ein gewöhnliches Handy. Ihr könnt das faltbare iPhone entsprechend mit einer Hand benutzen. Eine ähnliche Lösung erwarten wir auch von Motorola, während zum Beispiel Samsung und Huawei ihre Falt-Handys eher als Hybrid zwischen Smartphone und Tablet interpretieren.

Apple plant zudem offenbar ein Smartphone, das ihr auch nach hinten beugen könnt. Die oberen und unteren Ränder fungieren dann als Ständer. Die Kameras befinden sich laut der Patentbeschreibung im oberen Bereich des Displays. Welche Kamerasysteme Apple integriert, geht aus den Zeichnungen nicht hervor.

Mehr als spannende Konzepte werden wir in naher Zukunft aber wohl nicht von einem faltbaren iPhone zu sehen bekommen: Vor 2020 rechnen wir nicht mit einer Ankündigung. Bevor Apple das Feld in diesem Gebiet womöglich von hinten aufrollt, erwarten uns in diesem Jahr in jedem Fall noch zahlreiche andere faltbare Smartphones.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12.2 ist da: Vier neue Animo­jis, bessere Sprach­nach­rich­ten und mehr
Jan Johannsen
Die vier neuen Animojis kommen nur auf die X-iPhones.
iOS 12.2 ist fertig. Die vier neuen Animojis kommt nur auf die iPhones mit einem X im Namen, aber auch für alle anderen Modelle gibt es Neuerungen.
Apple Card: Das ist Apples Kredit­karte
Marco Engelien
Tim Cook stellt Apple Card vor
Den Bezahldienst Apple Pay gibt es schon seit 2015. Jetzt legt Apple mit einer eigenen Kreditkarte nach. Was die Apple Card kann, erfahrt ihr hier.
Apple Arcade: Neues Games-Abo für Smart­pho­nes, Desktop und Apple TV
Michael Penquitt
Über 100 exklusive Titel werden auf Apple Arcade spielbar sein.
Apple will künftig mit seinem neuen Spiele-Abo Apple Arcade Gamer jedes Alters vor den Bildschirm locken. So soll der Spiele-Service aussehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.