Forscher entwickeln Passwort-Diebstahl mit Google Glass

Google Glass
Google Glass(© 2014 CURVED)

Vorsicht vor Brillenträgern! US-Forscher haben eine Methode entwickelt, wie mit Hilfe von Google Glass Passwörter und PINs geklaut werden könnten.

Wie die US-Webseite CNNMoney berichtet, haben IT-Forensiker der University of Massachusetts Lowell ein Verfahren erdacht, wie mit Google Glass Passwörter und PINs bei Smartphones und Tablets gestohlen werden können. Das Raffinierte: Der potenzielle Passwort-Dieb kann dank der Videoaufzeichnung bis zu drei Meter entfernt sein und muss nicht einmal selbst den Bildschirm lesen können – selbst Sonnenblendung stellt daher keinen Schutz dar.

Verräterische Schatten ermöglichen Passwort-Diebstahl

Hinter dem ganzen Passwort-Diebstahl mit Google Glass steckt eine ausgeklügelte Software zur Videoaufzeichnung, welche den Schattenwurf der Fingerspitzen beim Eintippen von Zahlen und Buchstaben auswertet. Ein Algorithmus rechnet diese Berührungspunkte dann in die tatsächlich gedrückten Tasten um.

Die Software funktioniert allerdings nicht nur mit Google Glass. Die Forscher testeten den Passwort-Diebstahl auch mit Handy-Kameras, Webcams und sogar einem Camcorder. Mit Letzterem waren Aufnahmen aus bis zu 42 Meter Entfernung möglich. Die IT-Forensiker geben jedoch zu bedenken, dass ein Dieb mit alltagstauglicher Wearable-Technologie sehr viel unauffälliger Passwörter stehlen könnte. Möglich also, dass Google Glass-Nutzer mit aktivierter Videoaufzeichnung in Zukunft sehr viel skeptischer von ihren Mitmenschen beäugt werden – dem Ruf der als "Glassholes" gebrandmarkten Datenbrillenträger dürfte das kaum zuträglich sein.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten19
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Jaybird RUN im Test: In-Ear-Kopf­hö­rer mit exzel­len­tem Sound
Alexander Kraft
Die RUN sind die ersten "truly wireless"-Kopfhörer von Jaybird und überzeugen auf Anhieb.
Mit den Kopfhörern X3 und Freedom überzeugte uns Jaybird bereits. Mit den neuen RUN wollen sie aus dem Erfolgssprint einen Marathon machen. Der Test.
Play­sta­tion 5: Neue Gerüchte gren­zen den Erschei­nungs­ter­min weiter ein
Boris Connemann2
Die PS4 Pro ist schon recht hübsch. Wie wird die PS5 aussehen?
In seinem aktuellen Podcast äußert sich ein Analyst nun zu seiner Einschätzung, wann die Playstation 5 das Licht der Spielewelt erblicken wird.