"Fortnite Battle Royale": Mehrspieler-Hit kommt aufs iPhone und iPad

Fortnite gibt es demnächst auch für iOS
Fortnite gibt es demnächst auch für iOS(© 2017 Epic Games)

Epic Games hat "Fortnite Battle Royale" für mobile Endgeräte angekündigt. Den Anfang macht die iOS-Portierung. Besitzer kompatibler iPads und iPhones können sich ab dem 12. März 2018 für ein "Invite Event" anmelden und so vorab Zugang zu dem Spiel erhalten.

Hinsichtlich Gameplay, Karte, Inhalten und wöchentlichen Updates sei "Fortnite Battle Royale" für iOS identisch mit den Versionen für PlayStation 4, Xbox One, PC und Mac. Ab besagtem Montag könnt ihr euch auf der "Fortnite"-Webseite für die Teilnahme am Spiel anmelden. Aus allen Registrierten wählt Epic Games dann Nutzer aus, die Zugang zu den Multiplayer-Schlachten erhalten.

Android-Version folgt später

Gehört ihr zu den Auserwählten, schickt euch Epic Games per E-Mail einen Link, über den ihr Fortnite für iOS aus dem App Store herunterladen könnt. Außerdem bekommt ihr Invite Codes, mit denen ihr Freunde einladen könnt. Voraussetzung, um "Fortnite Battle Royale" auf Apples Tablets beziehungsweise Smartphones zu spielen, sei neben iOS 11 ein iPhone 6S/SE, iPad Mini 4, iPad Pro, iPad Air 2, iPad 2017 oder ein aktuelleres Gerät.

Nutzer, die zunächst vergeblich auf eine Einladung warten, sollen sich keine Sorgen machen: In den kommenden Monaten will der Hersteller den Kreis der Spielteilnehmer kontinuierlich erweitern.  Auch Besitzer von Android-Geräten müssen noch etwas auf "Fortnite Battle Royale" warten. Für Smartphones und Tablets mit dem Google-Betriebssystem erscheint das Spiel "in einigen Monaten".


Weitere Artikel zum Thema
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.
Mit dem iPhone Xr geknipst: Apple zeigt sehens­werte Fotos von Nutzern
Lars Wertgen
Die Kamera des iPhone Xr braucht sich nicht verstecken
Das iPhone Xr verfügt auf der Rückseite nur über eine einzelne Linse. Die Fotoqualität ist dennoch gut, wie Apple nun zeigt.
Siri: Apple denkt offen­bar über einen Offline-Modus nach
Christoph Lübben
Aktuell antwortet euch Siri nur bei bestehender Internetverbindung
Siri ohne Internet verwenden: Einem Apple-Patent zufolge könnte das irgendwann möglich sein. Zumindest bei einigen Sprachkommandos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.