"Fortnite": Sony sieht keine Notwendigkeit für Crossplay auf der PS4

Peinlich !14
Sony verdient am Erfolg von "Fortnite" mit
Sony verdient am Erfolg von "Fortnite" mit(© 2017 Epic Games)

Zuletzt sah es so aus, als würde Sony wegen "Fortnite" seine Haltung gegenüber Crossplay auf der PlayStation 4 überdenken. Zumindest CEO Kenichiro Yoshida hat inzwischen klargemacht, wie er darüber denkt.

Wer auf ein Einlenken Sonys gehofft hat, muss sich das wohl aus dem Kopf schlagen – jedenfalls, was "Fortnite" betrifft. Der beliebte Battle-Royale-Titel wird auf der PlayStation 4 auch in Zukunft kein Crossplay mit anderen Konsolen ermöglichen, da Sony dies weiterhin unterbindet, wie Yoshida auf der IFA 2018 gegenüber dem Independent erklärte. Die Begründung dafür klingt allerdings wenig glaubwürdig.

Sony: "Fortnite" ist auf der PS4 am besten

Was Crossplay angehe, vertrete Sony die Meinung, dass die PlayStation 4 das beste System sei, um "Fortnite" zu spielen, so Yoshida. Auf der Sony-Konsole biete das Spiel das beste Nutzererlebnis. Um dieses nicht zu beeinträchtigen, wolle man kein Crossplay mit anderen Konsolen zulassen. Dass diese Entscheidung auch einen finanziellen Hintergrund haben könnte, erwähnte er nicht.

Seit "Fortnite" für die Nintendo Switch erschienen ist, steht Sony massiv in der Kritik. Denn das Unternehmen verhindert nicht nur gemeinsame Partien zwischen den Konsolen, sondern auch, dass Spieler auf der Switch den gleichen "Fortnite"-Account nutzen wie auf der PlayStation 4. Wer den Titel also auch auf einer anderen Konsole spielen will, muss dort komplett von vorn anfangen.

PS4-Zocker können "Fortnite" bislang nur gemeinsam mit PC-, Mac-, Smartphone- und Tablet-Nutzern spielen. Die Konkurrenz nutzte die Angriffsfläche, die Sony dadurch bietet, zuletzt für einen Seitenhieb: Nintendo und Microsoft haben einen gemeinsamen Werbespot veröffentlicht, der die Crossplay-Funktionalität zwischen Switch und Xbox One hervorhebt.

Weitere Artikel zum Thema
"Fallout 76": Spie­ler haben den Server "gesprengt"
Francis Lido
In "Fallout 76" spielen Atomraketen eine große Rolle
Die Experimentierfreude einiger "Fallout 76"-Spieler hatte Folgen: Ihre Idee ließ wohl den Server abstürzen.
Spar­an­ge­bote für die PS4: Rabatte für "Red Dead Redemp­tion 2" und Co.
Francis Lido
Im PlayStation Store wartet unter anderem "Red Dead Redemption 2" auf euch
"Red Dead Redemption 2", "FIFA 19", "Call of Duty: Black Ops 4" und Co.: Etliche PS4-Hits gibt es aktuell zum reduzierten Preis.
PlaySta­tion 4: Das sind die popu­lärs­ten Spiele
Lars Wertgen
Die PlayStation 4 wird 5
Herzliche Glückwunsch: Die PlayStation 4 feiert in den USA Geburtstag. Sony liefert zu diesem Anlass einige interessante Fakten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.