"Fortnite": Switch- und Playstation-Spieler dürfen nicht zusammen zocken

Sony lässt keine "Fortnite"-Partien zwischen PS4- und Switch-Besitzern zu
Sony lässt keine "Fortnite"-Partien zwischen PS4- und Switch-Besitzern zu(© 2018 Epic Games)

Die Gerüchte über eine Switch-Version von "Fortnite" haben sich bewahrheitet: Entwickler Epic Games kündigte auf der Spielemesse E3 an, dass ihr den Battle-Royale-Hit ab sofort auf der Nintendo-Konsole spielen könnt. Gemeinsame Partien mit PlayStation-4-Besitzern werden aber leider nicht möglich sein.

Das geht aus einem Tweet hervor, in dem Nick Chester, ein PR-Angestelleter von Epic Games, auf die Frage eines Nutzers antwortet. Dieser wollte wissen, zwischen welchen Plattformen das sogenannte Crossplay möglich ist. Laut Chester könnten Nutzer von Nintendo Switch, Xbox One, PC, Mac, iOS und später wohl auch Android gemeinsam "Fortnite" zocken. Wer den Titel auf der PlayStation 4 spielt, bleibt aber außen vor.

Sony bleibt stur

Eine wirklich große Überraschung ist das nicht. Denn auch zwischen der Xbox-One- und der PS4-Version von "Fortnite" sind bislang keine gemeinsamen Matches möglich. Schuld daran ist Sony. Denn das japanische Unternehmen sieht Crossplay zwischen der PlayStation 4 und anderen Konsolen generell kritisch. PC-, iPad- und iPhone-Nutzer können den Shooter dagegen bereits zusammen mit PS4-Besitzern zocken.

Laut The Verge hat Sonys Entscheidung wohl auch in anderer Hinsicht Auswirkungen auf "Fortnite"-Spieler: Wenn ihr den Titel bereits auf der PlayStation 4 zockt, könnt ihr euren Fortschritt wahrscheinlich nicht auf die Switch-Version übertragen. Denn die Epic-Games-Accounts von PS4-Spielern sind mit deren PSN-Nutzernamen verknüpft.

Daher ist es offenbar nicht möglich, sich damit auf der Nintendo Switch einzuloggen. Offiziell bestätigt habe Epic Games das zwar noch nicht. Doch dass das Problem auch auf der Xbox One besteht, spricht dafür, dass es auf der Nintendo-Konsole nicht anders sein wird.

Weitere Artikel zum Thema
"Fort­nite": Update führt neuen Spiel-Modus und Ragnarök ein
Francis Lido
Ragnarök, der dunkle Wikinger
"Fortnite"-Spieler müssen sich nun mit einem aggressiveren Sturm auseinandersetzen. Außerdem gibt es bald einen neuen mythischen Entdecker.
Games­com 2018: Diese Acti­vi­sion-Spiele könnt ihr auf der Messe testen
Lars Wertgen
"Call of Duty: Black Ops 4" wird auf der Gamescom spielbar sein
Activision reist in diesem Jahr mit reichlich Gepäck zur Gamescom. Mit dabei ist unter anderem eine spielbare Version von "Call of Duty: Black Ops 4".
"Diablo 3" kommt auf die Switch: Das enthält die "Eter­nal Collec­tion"
Lars Wertgen2
Nintendo Switch
Blizzard hat "Diablo 3" für die Nintendo Switch angekündigt. Das Spiel erscheint als "Eternal Collection" – und die platzt aus allen Nähten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.