Fossil-Smartwatch mit Android Wear soll noch 2015 erscheinen

Her damit !21
Mit Fossil Q sollen zum Weihnachtsgeschäft drei Wearables erscheinen
Mit Fossil Q sollen zum Weihnachtsgeschäft drei Wearables erscheinen(© 2015 Fossil)

Der Uhren- und Schmuckhersteller Fossil hat seine ersten Wearables der Fossil Q-Reihe nun offiziell über die eigene Homepage angeteasert. Zu den drei Gadgets zählt neben einem smarten Armband und einer Smartwatch ohne Display auch eine smarte Uhr mit kreisrundem Bildschirm. Alle drei Geräte sollen pünktlich zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft erscheinen.

Fossil gewährte bereits bei Intels Entwicklerkonferenz IDF einen ersten Blick auf die drei Wearables. Hierbei wurde auch die Ähnlichkeit zwischen der Smartwatch des Herstellers und der Moto 360 von Motorola deutlich. Wie dieses Modell, das bereits einen Nachfolger erhalten hat, besitzt die Fossil-Uhr nämlich einen schwarzen Balken am unteren Rand des sonst runden Displays.

Überraschungserfolg zu Weihnachten?

Bisher hat noch keine Smartwatch den unbändigen Erfolg gefeiert, den manche noch im vergangenen Jahr für die Wearable-Sparte vorhergesehen hatten. Mit dem neuen Modell von Fossil steht aber ein neuer spannender Vertreter an der Startlinie, der sich womöglich zu einem echten Überraschungserfolg entwickeln könnte. Dank des letzten Android Wear-Updates sind Smartwatches mit Googles Wearable-Betriebssystem mittlerweile auch mit iOS kompatibel. Auch Windows-Geräte sollen mit der Fossil-Uhr zusammenarbeiten können.

Fossil kann außerdem als international vertretener Anbieter von luxuriösen Schmuckstücken, Uhren und Accessoires auf eine große Anzahl an eigenen Geschäften zurückgreifen. Diese Läden dürften gerade vor Weihnachten von vielen Kunden besucht werden, die nach dem richtigen Geschenk für ihre Liebsten Ausschau halten. Sollte Fossils Smartwatch auch äußerlich überzeugen, könnte die Uhr mit Sensoren zum Tracking von Schritten und Kalorien und mit der Möglichkeit zur Anzeige von Benachrichtigungen womöglich zum weihnachtlichen Verkaufsschlager werden.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Bose QC 35 II sind offi­zi­ell: Kopf­hö­rer mit Google Assi­stant-Button
Christoph Lübben
Die Bose QC 35 II sind mit dem Google Assistant ausgestattet
Die Bose QC 35 II sind eine überarbeitete Version des Vorgängers. Am Klang soll sich nichts verändert haben, dafür gibt es nun den Google Assistant.
Apple TV 4K kann wohl bald Dolby Atmos: YouTube nur hoch­s­ka­liert in 4K
Guido Karsten
Apple TV 4K unterstützt leider nicht das 4K-Format von YouTube
Apple TV 4K erscheint dieser Tage im Handel und beherrscht erstmals auch Dolby Vision. Für Dolby Atmos Surround Sound müssen Nutzer aber noch warten.