Fotos geleakt: Ist das Googles Smartwatch?

Zeigen diese Bilder Motorolas Smartwatch-Prototypen?
Zeigen diese Bilder Motorolas Smartwatch-Prototypen?(© 2014 Android Police)

Die Gerüchte um eine Smartwatch von Google nehmen kein Ende: Jetzt sind im Internet Fotos aufgetaucht, die einen Prototypen der von Motorola entwickelten High-Tech-Uhr zeigen sollen. Die „Google Watch“ von Motorola sollte als Teil der Nexus-Familie herausgebracht werden, wie das Technik-Portal Android Police berichtet.

Die Entwicklung durch Motorola wurde laut den Quellen von Android Police eingestellt. Nun soll das Unternehmen LG an der mit Spannung erwarteten Smartwatch von Google arbeiten. Bildmaterial ist leider bislang nur vom vermeintlichen Motorola-Modell aufgetaucht, weshalb kein direkter Vergleich der Armband-Computer möglich ist.

Sollte sie auch Sprachserkennung und Fitness-Apps bieten?

Sollten die Bilder wirklich echt sein, dann hat der Prototyp von Motorola offenbar ein viereckiges Display, einen "Home"-Button und zwei weitere Knöpfe auf der Vorderseite sowie einen USB-Anschluss. Außerdem ist auf der Vorderseite das Motorola-Logo zu erkennen, während das recht dick wirkende Armband aus Kunststoff zu sein scheint.

Ob die Google-Smartwatch von Motorola ursprünglich mit Fitness-Apps und Spracherkennung ausgestattet werden sollte, ist anhand der Bilder nur sehr schwer zu erkennen. Android Police ist sich jedoch sicher, dass auf den Doppel-Buttons der Front Icons mit einem Läufer und einem Mikrophon zu sehen sind. Features dieser Art würden in jedem Fall dem aktuellen Trend auf dem MWC 2014 entsprechen.

Motorola gab selbst auf dem Mobile World Congress in Barcelona bekannt, dass man mittlerweile an einer neuen Smartwatch arbeite. Diese soll aber vor allem auf Stil und eine lange Akkulaufzeit ausgerichtet sein. Es wird erwartet, dass die Smartwatch von LG noch in diesem Jahr erscheint: voraussichtlich wird man sie auf der I/O Entwickler-Konferenz im Juni erstmals vorstellen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !7Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Supergeil !7Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.