Galaxy A3 (2017) auf Importliste und in GFXBench-Datenbank gesichtet

Naja !10
Der Nachfolger des Galaxy A3 (2016) wird vermutlich ein ähnliches Design aufweisen
Der Nachfolger des Galaxy A3 (2016) wird vermutlich ein ähnliches Design aufweisen(© 2015 CURVED)

Der Release des Galaxy A3 (2017) naht: Samsung wird vermutlich in naher Zukunft weitere Mittelklasse-Geräte der A-Klasse auf den Markt bringen. Vom zweiten Nachfolger des Galaxy A3 soll nun ein Eintrag in einer Import-Datenbank aufgetaucht sein, wodurch Details zur Ausstattung bekannt wurden.

Das mutmaßliche Galaxy A3 (2017) wird in der Datenbank von Zauba unter der Modellnummer "SM-A320F" geführt, berichtet PhoneArena. Das Smartphone wurde offenbar direkt aus Südkorea nach Indien eingeführt. Dem Eintrag zufolge verfügt das Smartphone über ein Display, das in der Diagonale 4,7 Zoll misst. Zur Auflösung ist in dem Eintrag nichts vermerkt; der Vorgänger Galaxy A3 (2016) hat einen Bildschirm gleicher Größe, der in HD auflöst. Es sei wahrscheinlich, dass auch die neue Version diese Auflösung bietet.

Frontkamera mit 8 MP und Marshmallow

Das Galaxy A3 (2017) wird voraussichtlich von Samsungs Chipsatz Exynos 7870 angetrieben, dessen acht Kerne mit 1,5 GHz getaktet sind. Dazu soll das Gerät 2 GB RAM und einen 8 GB großen internen Speicherplatz besitzen. Vermutlich wird es aber möglich sein, den geringen Speicherplatz noch per microSD-Karte zu erweitern. Das neue A3 soll zudem eine 12-MP-Kamera auf der Rückseite bieten und eine 8-MP-Selfie-Kamera auf der Front. Als Betriebssystem ist wahrscheinlich ab Werk Android 6.0.1 Marshmallow vorinstalliert.

Erst kürzlich ist das besser ausgestattete Galaxy A5 (2017) bereits bei Zauba aufgetaucht. Somit fehlt nur noch ein Import-Eintrag vom Galaxy A7 (2017). Es ist anzunehmen, dass auch die Neuauflagen der A-Smartphones ein Gehäuse aus Metall und Glas erhalten. Wann der Release stattfindet und zu welchem Preis die Geräte erhältlich sein werden, ist derzeit noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.