Galaxy A3 (2017) naht: Samsung trifft letzte Release-Vorbereitungen

Weg damit !45
Das Galaxy A3 (2016) erschien zu Beginn des Jahres
Das Galaxy A3 (2016) erschien zu Beginn des Jahres(© 2016 CURVED)

Seit ein paar Monaten wissen wir, dass Samsung den Release einer neuen Auflage seines Mittelklasse-Smartphones Galaxy A3 plant. Nun ist ein neuer Hinweis aufgetaucht, der nahelegt, dass der koreanische Hersteller das Smartphone schon bald veröffentlichen könnte.

Das Galaxy A3 (2017) wurde zunächst in der indischen Import-Datenbank Zauba und später auch in der GFXBench-Datenbank entdeckt. Wie SamMobile berichtet, ist nun auch ein Eintrag entdeckt worden, laut dem das Smartphone nun seine Bluetooth-Zertifizierung erhalten hat. Vor dem Release müssen neue Smartphones viele unterschiedliche Tests über sich ergehen lassen. Da die Überprüfungen erst mit einem finalen Produkt möglich sind, dauert es zu diesem Zeitpunkt für gewöhnlich nicht mehr lange, bis das Gerät auch auf den Markt kommt. Hinweise auf die enthaltene Hardware oder den genauen Release-Termin liefert die Bluetooth-Zertifizierung leider nicht.

Nur 8 GB interner Speicher?

Wie viel das Galaxy A3 (2017) kosten wird, ist natürlich noch unklar. Angesichts der bisherigen Leaks und Spekulationen dürfte es sich aber um ein verhältnismäßig günstiges Gerät der Mittelklasse handeln. Wie der Vorgänger, der im Januar 2016 erschien, soll auch die Neuauflage über ein 4,7-Zoll-Display mit 720p-Auflösung verfügen. Als Prozessor könnte der gleiche Exynos 7870-Chip von Samsung zum Einsatz kommen, der auch das größere Galaxy A7 (2017) antreiben soll.

Der Arbeitsspeicher von 2 GB ist für ein schwächeres Mitglied der Mittelklasse ausreichend aber ebenso wie der angeblich nur 8 GB große interne Speicher nicht gerade üppig bemessen. Letzterer darf aber wohl per microSD-Karte erweitert werden. Während die Hauptkamera mit 13 MP auflösen soll, wird die Selfie-Kamera auf der Vorderseite wohl Bilder mit 8 Megapixeln aufnehmen können.


Weitere Artikel zum Thema
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.
Moto Z2 Play soll seinem Vorgän­ger zum Verwech­seln ähnlich sehen
Das Moto Z 2 Play soll sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheiden
Das Moto Z2 Play mit bekanntem Design: Einem Leak zufolge setzt Lenovo bei dem kommenden Smartphone weiterhin auf die Optik des Moto Z Play von 2016.
HTC "Ocean" kommt offen­bar als HTC U 11 auf den Markt
1
Her damit !10Das HTC U 11 soll einen berührungsempfindlichen Rahmen erhalten
Das HTC "Ocean" erscheint als HTC U 11: Leak-Experte Evan Blass will den Namen des Gerätes bereits kennen und nennt Details zu den Farbvarianten.