Galaxy J5 (2016): Geleakte Firmware deutet auf baldigen Release hin

Her damit !28
Der Preis für das Galaxy J5 (2016) ist noch nicht bekannt
Der Preis für das Galaxy J5 (2016) ist noch nicht bekannt(© 2016 WinFuture)

Der Release des Samsung Galaxy J5 (2016) in Europa naht: In China ist das Mittelklasse-Smartphone mit Metallrahmen bereits erhältlich – in naher Zukunft sollte es auch in Deutschland verfügbar sein.

Auf den baldigen Marktstart in Europa soll geleakte Firmware des Galaxy J5 (2016) hindeuten, berichtet SamMobile. Die entsprechende Software sei für die Regionen Ägypten und die Ukraine an die Öffentlichkeit gelangt. Viele Nutzer dürfte dieses Gerücht freuen – stellt die Galaxy J-Reihe doch eine kostengünstige Alternative zu den Vorzeigemodellen Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge dar.

Android 6.0.1 Marshmallow ab Werk?

Das Galaxy J5 in der Neuauflage für 2016 wurde zusammen mit dem Galaxy J7 (2016) Ende März 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt. Das J5 verfügt über ein 5,2-Zoll-Display mit der Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Der Prozessor verfügt über vier Kerne, die jeweils mit bis zu 1,2 GHz getaktet sind. Der Arbeitsspeicher hat die Größe von 2 GB, während als interner Speicherplatz 16 GB zur Verfügung stehen. Der Speicher kann bei Bedarf via microSD-Karte erweitert werden.

Die Hauptkamera des Galaxy J5 (2016) löst mit 13 MP auf, die Frontkamera ist für 5-MP-Selfies geeignet. Der Akku hat die Kapazität von 3100 mAh. Besondere Features sind LTE und NFC als Verbindungsmöglichkeiten sowie zwei SIM-Karten-Slots. Als Betriebssystem soll laut des Leaks Android 6.0.1 Marshmallow vorinstalliert sein. Zu welchem Preis das neue Galaxy J5 erscheinen soll, ist derzeit noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth4
Naja !6Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Her damit !27Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.