Galaxy Note 4: Sicherheits-Update für Mai rollt bereits aus

Peinlich !27
Das Galaxy Note 4 ist das letzte in Deutschland erschienene Phablet der Note-Reihe
Das Galaxy Note 4 ist das letzte in Deutschland erschienene Phablet der Note-Reihe(© 2014 CURVED)

Seit Anfang April 2016 verteilt Samsung auch in Europa das Update auf Android Marshmallow für sein Galaxy Note 4. Wie SamMobile berichtet, ist die nächste Software-Aktualisierung ebenfalls bereits unterwegs. So soll der koreanische Hersteller nun in Indien damit begonnen haben, bereits das Sicherheitsupdate für Mai auszurollen.

Samsung hält sich vorbildlich an sein Versprechen, seine Smartphones mit monatlichen Sicherheitsupdates zu versorgen. In Indien scheint das Unternehmen es aktuell fast schon zu übertreiben. Dem Bericht zufolge sollen Besitzer eines Galaxy Note 4 erst vor wenigen Tagen eine Update-Benachrichtigung für den Sicherheitspatch von April bekommen haben – und nun wird auch schon die Aktualisierung für den nächsten Monat ausgerollt.

Für mehr Stabilität und Sicherheit

Da diese Updates lediglich Sicherheitslücken schließen sollen, könnte man meinen, dass sie nicht sonderlich groß sein sollten. Immerhin kam der Sicherheitspatch für April aber wohl auf eine Größe von 360 Megabyte. Das Update mit dem "Security Patch-Level" vom 1. Mai ist nun sogar noch ein kleines Stück größer und erfordert den Download von immerhin 378 MB.

Was genau die beiden Updates am Betriebssystem des Galaxy Note 4 ändern, erklärt Samsungs mitgeliefertes Changelog leider nicht. Hier ist lediglich von Fehlerkorrekturen und Verbesserungen der Stabilität und Sicherheit die Rede. Wann die neue Software in Deutschland ausgerollt wird, ist leider ebenfalls unklar.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !7Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.