Galaxy Note 4: Release von Android 6.0 Marshmallow in Europa gestartet

Peinlich !30
Das Samsung Galaxy Note 4 zeichnet sich durch einen 5,7-Zoll-AMOLED-Bildschirm aus
Das Samsung Galaxy Note 4 zeichnet sich durch einen 5,7-Zoll-AMOLED-Bildschirm aus(© 2014 CURVED Montage)

Das Galaxy Note 4 bekommt das aktuelle Android-Betriebssystem: Samsung hat offenbar den Rollout von Android 6.0.1 Marshmallow "over the air" (OTA) in verschiedenen Regionen weltweit gestartet wie GSMArena auf Basis von Nutzer-Hinweisen berichtet. Wie es scheint, ist die Aktualisierung aber noch nicht überall verfügbar.

Besitzer des Galaxy Note 4 aus Polen, Indien und den USA haben dem Bericht zufolge die Verfügbarkeit des Updates auf Android 6.0.1 Marshmallow vermeldet. Ob die neue Version auch schon in Deutschland verfügbar ist, wird allerdings nicht gesagt. Dennoch dürften die Berichte ein Hinweis dafür sein, dass es wohl nicht mehr lange dauert, bis die Firmware auch hierzulande zum Download bereitsteht.

Update-Datei umfasst über 1 GByte

Die bislang aktuellste Betriebssystemversion für das bereits 2014 erschienene Galaxy Note 4 ist Android 5.1.1 Lollipop. Wenn Ihr schon das Glück habt und Euer Samsung-Phablet Euch die Verfügbarkeit des Updates auf Android 6.0.1 Marshmallow vermeldet, solltet Ihr allerdings am besten mit einem WLAN verbunden sein. Die entsprechende Datei umfasst immerhin mehr als ein Gigabyte, was Euer Mobilfunk-Datenvolumen allzu schnell aufbrauchen könnte.

Bereits vor wenigen Wochen konnten sich auch die Besitzer der Top-Smartphones Galaxy S6, Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge Plus über die Aktualisierung auf Android 6 Marshmallow freuen. Auch das Galaxy Note 5 wird offenbar bereits mit dem neuen Betriebssystem bedacht. Alle Gerüchte und Informationen zu Marshmallow-Updates findet Ihr auch in unserer umfassenden Übersicht.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben3
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten30
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.